Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gäste,

vielleicht hat der eine oder andere von Ihnen es schon gesehen: im Alten Posthof wurde einer der Bäume gefällt. Damit ist der Startschuss für sämtliche, geplanten Erneuerungsmaßnahmen aus dem Haushaltsplan von 2017 gefallen. So richtig weitergehen wird es damit aber erst nach der Sommersaison, sodass die kulturellen Veranstaltungen, wie etwa die Klassikertage oder die „Post geht ab“,  hier noch wie gewohnt stattfinden können.  

Dann aber hat das alte Pflaster endgültig ausgedient und der Boden, der durch die Baumwurzeln sehr uneben ist und einige Stolperfallen bereithält, wird komplett neu gepflastert und begradigt. In diesem Zuge wird auch die Kanalisation in Stand gesetzt, die unter den Wurzeln stark gelitten hat. Eine neue Beleuchtung wird zusätzlich dafür sorgen, dass der Alte Posthof in neuem Glanz erstrahlt.

Bei all dem werden selbstverständlich auch die Themen Denkmalschutz und Barrierefreiheit berücksichtigt. Beispielsweise wird es einen Weg geben, der besonders von Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern oder von Eltern mit Kinderwagen gut zur Durchquerung des Hofes genutzt werden kann.

Sie haben Fragen oder Anregungen, die Sie gerne direkt mit mir besprechen möchten? Dann schauen Sie doch gerne in meiner monatlich stattfindenden Sprechstunde vorbei. Sie findet das nächste Mal am 21. Februar von 16 bis 18 Uhr in der Kita Johann-Sebastian Bach (Okriftel) statt.

Auch außerhalb der Sprechstunde können Sie natürlich jederzeit Kontakt mit mir aufnehmen.

Ihr Bürgermeister
Klaus Schindling