Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in der Rubrik „Auf ein Wort mit dem Bürgermeister“ werde ich Sie regelmäßig über Neuigkeiten in unserer Stadt auf dem Laufenden halten.

Heute möchte ich Sie herzlich einladen, unser buntes Sommer-Veranstaltungsprogramm kennenzulernen. Ich würde mich freuen, Sie auf der einen oder anderen Veranstaltung persönlich zu begrüßen. Unser „Kultursommer“ wartet mit einem abwechslungsreichen Programm auf Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger aber natürlich ebenso auf eine hohe Besucherzahl von nah und fern. Auch Hattersheims neu gewählter Erster Stadtrat, Karl-Heinz-Spengler, ist als Kultur- und Sozialdezernent gespannt darauf, wie Ihnen der Kultursommer in unserer Stadt gefällt.

Die Organisationsteams, die aus Vereinen, KulturForum wie auch der Stadt Hattersheim selbst bestehen, haben sich alle Mühe gegeben, auch in diesem Jahr wieder ein Programm anzubieten, das möglichst alle von Ihnen erreicht.

Besonders gerne besucht wird beispielsweise unsere erfolgreiche Reihe „Die Post geht ab …“, bei der wechselnde Bands im Alten Posthof aber auch „on tour“ für ordentlich Stimmung sorgen. Wer es etwas ruhiger mag, dem seien Veranstaltungen im Rahmen des Projekts GartenRheinMain, dem Gartennetzwerk der KulturRegion FrankfurtRheinMain, empfohlen. Im September gibt es beispielsweise eine Obstwiesen-Fahrradtour, bei der die städtischen Obstwiesen in allen drei Stadtteilen erkundet werden können.

Außerdem möchte ich Ihnen mindestens einen Besuch im Hattersheimer Freibad empfehlen. Es ist eines der schönsten Freibäder im Main-Taunus-Kreis und bietet an heißen Sommertagen die oftmals ersehnte Abkühlung. Wasserratten können sich außerdem über das Angebot von Aqua-Fitness- und Aqua-Jogging-Kursen freuen.

Sie sehen also, es steht vieles an in den Sommermonaten und vielleicht sehen wir uns ja bei der einen oder anderen Gelegenheit.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!


Ihr Bürgermeister
Klaus Schindling


P.S.: Bürgernähe ist mir ein sehr wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund stehe ich Ihnen für Fragen selbstverständlich auch persönlich zur Verfügung. Falls Ihnen einmal etwas „auf der Seele brennt“, nehmen Sie gerne Kontakt mit Frau Matilda Buljan zwecks einer Terminvereinbarung auf.