And the Oscar goes to… Hattersheim: Filmbeitrag über die „Essbare Siedlung“ bei „Flimmer“ ausgezeichnet

And the Oscar goes to… Hattersheim: Filmbeitrag über die „Essbare Siedlung“ bei „Flimmer“ ausgezeichnet

Im Rahmen des Projektes „Kulturerbe“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain haben sich Jugendliche mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt und dazu Filme gedreht – in Hattersheim ist dabei im April 2019 ein toller Beitrag über die „Essbare Siedlung“ entstanden. Dieser Film wurde bei „Flimmer“ eingereicht und trotz starker Konkurrenz in der Kategorie „Jugend“ hat Hattersheim den ersten Platz belegt. Der „6. Flimmer“ fand am Freitag, 31. Januar 2020, im MOVIES-Kino am Chinonplatz in Hofheim statt. Den Preis nahmen die Nachwuchstalente Mert, Anas und Noel und die Workshopleiterin Hannah Weber sowie Heike Bülter und Eberhard Roth vom Stadtteilbüro stellvertretend für alle Beteiligten in Empfang. Erster Stadtrat Karl Heinz Spengler freut sich sehr über den großen Erfolg des Filmprojektes und gratuliert den Jugendlichen sowie den Projektverantwortlichen sehr herzlich.

Das Festival:

Der „Flimmer“ ist ein alljährlich stattfindendes Kinder- und Jugendmedienfestival, veranstaltet vom Jugendbildungswerk des Main-Taunus-Kreises. Dabei werden die besten Kurzfilme vor Publikum präsentiert und von einer ausgewählten Fachjury bewertet. Verliehen werden je drei Plätze in den Kategorien „Kinder“ und „Jugend“. Teilnehmen können Schulklassen, Jugendgruppen, aber auch einzelne Personen. Das Höchstalter beträgt 17 Jahre, außerdem muss man im Main-Taunus-Kreis leben oder hier zur Schule gehen.

Das Projekt:
Das Jugend-Video-Projekt wurde im Rahmen der Osterferienspiele 2019 vom Stadtteilbüro der HaWoBau in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem KulturForum Hattersheim e.V. in der Siedlung angeboten. Jugendliche haben ein Youtube-Video zum Thema „Essbare Siedlung/Nachhaltige Kulturtechniken“ produziert.

Unterstützung haben sie dabei durch die Filmemacherin Hannah Weber erhalten. Gemeinsam sind die Teilnehmer*innen in die Welt der Youtube-Videos eingetaucht und haben sich mit dem Thema „Urban Gardening“ beschäftigt. Es wurde ein Drehbuch erarbeitet und ein Storyboard erstellt. Nach den Drehtagen wurde der Film gemeinsam geschnitten, bevor er dann auf einem eigens dafür von der KulturRegion FrankfurtRheinMain eingerichtetem Youtube-Kanal hochgeladen wurde. Das Projekt wurde von der PwC-Stiftung finanziert.

Zurück