Entnahmeverbot: Kein Wasser aus den Bächen

Entnahmeverbot: Kein Wasser aus den Bächen

Ab heute, dem 12. Juli darf vorerst kein Wasser aus den Bächen im Main-Taunus-Kreis entnommen werden. Die kritischen Wasserstände sind Folge der anhaltenden Hitzewellen und dem zu geringen Niederschlag. Es darf weder mit Pumpen noch mit Handgefäßen Wasser aus den umliegenden Bächen geschöpft werden. Ausnahme sind Weidetiere, diese dürfen weiterhin an den Bächen getränkt werden.

An manchen Bächen trocknen die Oberläufe, aufgrund abgegrabener Bachsohlen oder eingebauter Stufen am Ufer bereits aus. Um das ökologische Gleichgewicht an den Bächen nicht noch mehr zu strapazieren, kann Regenwasser zum Gießen gesammelt oder Wasser mit dem Obst und Gemüse gewaschen wurde aufgefangen und ebenfalls weiterverwendet werden. Die optimalen Gießzeiten sind frühmorgens oder spätabends.

Zurück