Hattersheim nimmt mit verschiedenen Aktionen am „Digitaltag“ teil

Hattersheim nimmt mit verschiedenen Aktionen am „Digitaltag“ teil

Hattersheim nimmt mit verschiedenen Aktionen am „Digitaltag“ teil

Am 24. Juni findet der 3. Deutsche Digitaltag statt. In diesem Rahmen sind Kommunen, aber auch Vereine oder Privatpersonen dazu aufgerufen, mit verschiedenen Veranstaltungen, die vor Ort, digital oder hybrid stattfinden, unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten. Ziel ist es, über Trends oder bereits bestehende digitale Lösungen und Möglichkeiten zu informieren und dabei Sorgen und Ängste vor dem Neuen und Fremden zu nehmen. Kurzum: zu zeigen, wie hilfreich Digitalisierung im Alltag sein kann.

Auch die Stadt Hattersheim möchte sich mit verschiedenen Aktionen am Digitaltag 2022 beteiligen. Zum einen wird in einer Kooperation zwischen dem Hattersheimer Stadtarchiv und der Heinrich-Böll-Schule eine „Digitale Stadtrallye“ erarbeitet. Um ein attraktives Angebot für möglichst viele Interessierte zu schaffen, wird es neben einem klassischen Stadtrundgang auch einen in einfacher Sprache und reduziertem Umfang geben. Ziel ist es hierbei, einen bewusst niedrigschwelligen Zugang zur Lokalgeschichte zu ermöglichen. Ab dem 24. Juni 2022 soll dann die Rallye „Entdecke Hattersheim“ über die kostenfreie App „Actionbound“ abrufbar sein. Im Rahmen eines Projekttages geben die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag selbst den Startschuss!

Zudem wird es am 24. Juni in der Hattersheimer Stadthalle einen „Smart City Kongress“ geben, der vom Taunus Innovation Campus in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung veranstaltet wird. Für den Tag sind Diskussionsrunden mit Experten zu verschiedenen Themen geplant, die auch live ins Internet übertragen werden sollen. Der genaue Zeitplan wird noch bekannt gegeben, vorgesehen ist ein Zeitrahmen von ca. 10-15 Uhr mit Möglichkeit zu anschließendem Networking.

Vor Ort werden den Besucherinnen und Besuchern durch regionale Unternehmen und Start-Ups außerdem Aktionen, Ideen und Projekte vorgestellt. Beispielsweise wird YASKAWA Europe GmbH, ein weltweit führender Hersteller von Industrierobotern, Innovationen im Bereich Robotics präsentieren. Außerdem werden für interessierte Bürgerinnen und Bürger an diesem Tag Besichtigungen eines Rechenzentrums der in Hattersheim ansässigen NTT Global Data Centers EMEA GmbH in der Voltastraße ermöglicht.

Die Veranstaltung ist für alle Besucherinnen und Besucher sowohl vor Ort, als auch Online kostenlos, um allen Interessierten eine Teilhabe zu ermöglichen. Eine vorherige Anmeldung ist nach jetzigem Planungsstand jedoch erforderlich, um an der Präsenzveranstaltung teilnehmen zu können, da die Raumkapazität auf 200 Personen beschränkt ist.

Bürgermeister Klaus Schindling und Erster Stadtrat Karl Heinz Spengler freuen sich unisono über die Teilnahme der Stadt am Digitaltag: „Mit den beiden geplanten Aktionen zeigt die Stadt Hattersheim am Main, wie die Digitalisierung Einfluss auf verschiedene Wirkungsbereiche in unserem Alltag nehmen und welche Vorteile sie dabei bieten kann.“ Und weiter: „Wir möchten dazu beitragen, die Scheu vor neuen Technologien und Trends zu nehmen und hoffen, dass viele interessierte Bürgerinnen und Bürger selbst einmal die Stadtrallye ausprobieren wollen und zu unserem Smart City Kongress in die neue Stadthalle kommen.“

Der Vorstand des Taunus Innovation Campus fügt ergänzend hinzu, dass der Begriff „Smart City“ mittlerweile keine abstrakte Zukunftsvision darstellt, sondern bereits allgegenwärtig Teil unseres Lebens ist. Der Kongress hat daher das Ziel, die Vorteile einer digitalen und vernetzten Stadt zur Erhöhung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger vor Augen zu führen.

Zurück