Öffentliches WLAN in Hattersheim am Main

Erste Hotspots im Stadtgebiet in Betrieb genommen

Mit nur wenigen Klicks hat man sich in das WLAN-Netz eingeloggt: Nach der Aktivierung des WLANs auf dem eigenen Gerät und der Auswahl des Netzwerks „Hessen-WLAN Hattersheim“ stehen dem Nutzer nach dem Akzeptieren der AGBs und der Datenschutzerklärung die Weiten des World Wide Web zur Verfügung. Themen wie Jugendschutz oder Störerhaftung werden dabei vom IT-Unternehmen Innerebner betreut und überwacht.

„Das ist natürlich nur der Anfang“, sagt Bürgermeister Klaus Schindling. „Mit den Geldern des Förderprogramms Digitale Dorflinde ist geplant, dass in diesem Jahr Hotspots am Hattersheimer Bahnhof, im Innenhof des Nassauer Hofes, im Eddersheimer Begegnungszentrum und dem Okrifteler Haus der Vereine eingerichtet werden sollen. Außerdem bereiten wir öffentliches WLAN für die kommende Freibadsaison im Hattersheimer Schwimmbad vor.“

Während der Fokus beim Einsatz der hessischen Fördergelder auf Hattersheim liegen, werden mit dem Gutschein von WiFi4EU nur Hotspots in Eddersheim und Okriftel eingerichtet. Diese sollen voraussichtlich im Sommer 2020 den Bürger*innen oder Besucherinnen und Besuchern Hattersheims am Main zur Verfügung stehen.

„Diese Woche ist für die digitale Entwicklung unserer Stadt von Bedeutung“, freut sich der Bürgermeister. Denn neben den ersten öffentlichen WLAN-Hotspots ist ab sofort auch eine kostenlose Abfallapp mit straßengenauen Abfuhrterminen und einer Erinnerungsfunktion zum Download verfügbar. „Ich bedanke mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen in der Stadtverwaltung und dem städtischen Bauhof für ihren Einsatz, durch den diese Projekte erfolgreich umgesetzt werden konnten“, so Schindling zum Abschluss. 

Zurück