„School meets Company“: Die zweite Hattersheimer Berufsmesse findet im Oktober statt

„School meets Company“: Die zweite Hattersheimer Berufsmesse findet im Oktober statt

Ausbildungsplätze erfolgreich zu besetzen, war für Unternehmen noch nie so schwierig. Mehr als jeder dritte Betrieb mit offenen Ausbildungsplätzen hat keine einzige Bewerbung erhalten. Das sind Erkenntnisse aus einer aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags. Für regionale Unternehmen, die Heinrich-Böll-Schule Hattersheim (HBS) und die städtische Wirtschaftsförderung haben daher Aktivitäten zur Gewinnung von Nachwuchskräften eine große Bedeutung.

Am 13. Oktober findet daher von 8:30 bis 15:30 Uhr die zweite Berufsmesse in der Hattersheimer Stadthalle als Kooperationsveranstaltung zwischen der HBS, regionalen Unternehmen wie Dätwyler IT Infra GmbH, Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG (Filliale Hattersheim), die Taunus Sparkasse oder Walter Lerch Bau- und Industriebedarf GmbH & Co. KG. und der Hattersheimer Wirtschaftsförderung statt. Dabei erwarten die Schülerinnen und Schüler viele spannende Einblicke in die Berufswelt und die potenziellen Möglichkeiten für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Die Unternehmen stellen auf der Messe gezielt Ihre jeweiligen grundsätzlichen Angebote von Praktika, Ausbildungsgängen und dualen Studienplätzen für die unterschiedlichen Jahrgänge der HBS vor.

Dabei haben die teilnehmenden Unternehmen die Gelegenheit, sich vor ca. 250 Schülerinnen und Schülern aus dem Hauptschul-, Realschul- und Gymnasialzweig als interessanten und attraktiven Arbeitgeber in Hattersheim am Main und für die Region zu präsentieren. Erste Kontakte können mit potentiellen Nachwuchskräften geknüpft, Interesse an Unternehmen geweckt und der Grundstein für zukünftige Bewerbungen von motivierten Nachwuchskräften gelegt werden.

Die Unternehmen treffen dabei auf Schülerinnen und Schüler, die sich bereits im Vorfeld im Schulunterricht über die Unternehmen informiert haben und gezielt Fragen stellen. Für die jungen Besucherinnen und Besucher bietet die Berufsmesse die Möglichkeit, vor Ort konkrete Fragen an die potentiellen zukünftigen Arbeitgeber sowie zu den angebotenen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten zu stellen.

„Wir freuen uns sehr, mit unserem Partner, der ortsansässigen Heinrich-Böll-Schule, nun bereits die zweite Berufsmesse in Hattersheim durchführen zu können. Dabei haben potentielle Nachwuchskräfte und regionale Unternehmen die Chance, sich kennenzulernen und in einen ersten Austausch zu treten. Dies soll als Maßnahme dazu beitragen, einem möglichen Fachkräftemangel in der Region vorzubeugen“, so Bürgermeister Klaus Schindling und der Schulleiter der HBS, Dr. Dietrich Heither, unisono.

Eine Teilnahme an der Berufsmesse bedeutet für die Unternehmen auch, zusammen mit der Heinrich-Böll-Schule und der städtischen Wirtschaftsförderung, die wichtigen Themen der Berufsausbildung und der dualen Studiengänge unter der Schülerschaft zu platzieren und zu fördern.

Unternehmen aus Hattersheim und der Region, die Interesse an einer Teilnahme an der Berufsmesse haben, nehmen bitte bis zum 12. September Kontakt auf mit dem städtischen Wirtschaftsförderer, Alexander Schwarz, unter 06190 970-260 oder per E-Mail an alexander.schwarz@hattersheim.de.

Zum Kennenlernen und zur Abstimmung organisatorischer Details wird es im Vorfeld der Berufsmesse ein Treffen mit den Unternehmen geben, die sich zu der Berufsmesse angemeldet haben.

Zurück