Zwei Hattersheimer Kitas mit KiSS-Siegel ausgezeichnet

Zwei Hattersheimer Kitas mit KiSS-Siegel ausgezeichnet

Im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises wurde jetzt das KiSS-Siegel des Hessischen Kindervorsorgezentrums Frankfurt (HKVZ) verliehen. Erste Kreisbeigeordnete Madlen Overdick zeichnete mehrere Kindertagesstätten aus dem Main-Taunus-Kreis für ihr Engagement bei der Erkennung sprachlicher Entwicklungsauffälligkeiten aus. Darunter waren auch die beiden städtischen Kitas „Südwest“ und „SchokoLaden“ aus Hattersheim.

Ausgezeichnet wurden Kindertagesstätten, die schon seit längerer Zeit das Kinder-Sprachscreening (KiSS) durchführen. Darüber hinaus erhielten die beteiligten Erzieherinnen und Erzieher Urkunden.

KiSS ist ein systematisches Verfahren, um die Sprachkenntnisse von Kindern im Alter von vier bis viereinhalb Jahren zu erfassen. Es werden alle Ebenen der Sprachentwicklung überprüft. Zusätzlich werden Beobachtungen sowohl der Eltern als auch der Erzieherinnen und Erzieher mit einem Fragebogen erhoben. Auf diese Weise sollen die Bildungschancen von allen Kindern verbessert werden. KiSS soll Fehleinschätzungen vorbeugen oder vermeiden, dass Entwicklungsrückstände übersehen werden. Dann können Eltern ihr Kind früh mit Logopädie, ärztlicher Aufklärung oder anderen Maßnahmen unterstützen.

Zurück