Hattersheim radelt um die Wette

Hattersheim radelt um die Wette

Stadtradeln-Aktion läuft vom 9. bis 29. Juni
Anmeldungen ab sofort möglich

Die Stadt Hattersheim am Main beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Vom 9. bis 29. Juni findet die Aktion zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Schindling statt. „Es ist eine tolle Aktion, an der sich in der Vergangenheit schon viele Hattersheimer Radler beteiligt haben und so die Stadt auf die vorderen Plätze brachte“, erklärt der Bürgermeister. Keine Frage also, dass sich Hattersheim auch in diesem Jahr wieder an der Stadtradeln-Aktion beteiligt.

Alle Interessierten sind dazu eingeladen an der Aktion teilzunehmen und gemeinsam für den Klimaschutz und die Stadt in die Pedale zu treten. „Ich freue mich über alle Teilnehmer, angefangen von den Kleinsten mit ihren Laufrädern bis zu den Radsportlern, die richtig Kilometer machen“, so Schindling.

Besonders bei den jüngsten Bewohnern der Stadt soll in diesem Jahr der Schwerpunkt liegen. Gerade die Kindertagesstätten sind deshalb zum Mitmachen eingeladen. Der Bürgermeister ist sich sicher: „Der tägliche Weg zur Kita ist ein wichtiger Ansatzpunkt bei der Verkehrssicherheit. Kinder brauchen ganz viel Übung, um im Straßenverkehr fit zu werden. Am besten ist es, wenn dies im Alltag eingebaut und die Strecke zur Kita zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt wird.“

Außerdem sucht Hattersheim am Main sogenannte STADTRADLER-STARS, also Menschen, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn

den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad. Positive Effekte: Die Kampagne fördert nicht nur den Radverkehr und nutzt jedem einzelnen Radler, sondern sorgt auch für weniger Verkehrslärm und Schadstoffe.

Interessierte Vereine und Gruppen, Kitas, Schulen, Mitglieder des Stadtparlaments sowie einzelne Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort auf der Homepage www.stadtradeln.de/hattersheim/ registrieren. Außerdem gibt es die Meldeplattform STADTRADELN-RADar! und die STADTRADELN-App. Mit RADar! können die Teilnehmer(innen) die Stadtverwaltung innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums über GPS per Smartphone oder per Internet auf störende oder gefährliche Stellen im Radwege-verlauf in Hattersheim aufmerksam machen. Zudem können Smartphone-Nutzer in der App ihre zurückgelegten Radkilometer in einen Online-Radelkalender eintragen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Stadt Hattersheim. Ansprechpartner sind: Daniela De Benedictis, Telefon: 06190 970-101, E-Mail: daniela.debenedictis@hattersheim.de, und Wolfgang Molzberger, Telefon: 06190 970-205, E-Mail: wolfgang.molzberger@hattersheim.de.

Zurück