Regelungen und Ablauf des Hattersheimer Fastnachtsumzugs

Am kommenden Samstag, 10. Februar 2018, findet in Hattersheim der Fastnachtsumzug statt. Die Aufstellung der Zugnummern erfolgt ab 13 Uhr in der Alban- und Schulstraße in Richtung Heinrich-Böll-Schule.

Start des närrischen Lindwurms ist um 14:11 Uhr. Der Fastnachtsumzug nimmt den Weg über die Schulstraße, Albanstraße, Mainzer Landstraße, Rotenhofstraße, Brückenstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Rosengarten, Frankfurter Straße, Nassauer Straße, Falkensteinstraße, Rotenhofstraße, Frankfurter Straße bis zur Hauptstraße. Dort löst sich der Umzug in Richtung Rathausstraße auf.

Entlang der Zugstrecke besteht an diesem Tag ab 8 Uhr Halteverbot. Die Ordnungs-behörde bittet alle Verkehrsteilnehmer/innen die aufgestellten Beschilderungen zu beachten. Fahrzeuge, die trotzdem geparkt sind und die Durchführung des Fastnachtsumzuges behindern, werden abgeschleppt.

Von etwa 13 bis 17 Uhr ist das Stadtgebiet von Hattersheim für den Durchgangs-verkehr gesperrt. Davon betroffen ist auch die Schnellbuslinie X17. Aufgrund des Fastnachtsumzuges wird die Linie X17 von 12 bis ca. 18 Uhr von Kriftel kommend ab Hattersheimer Straße über L 3011 – Niedeckerstraße – Phillip-Reis-Straße – Voltastraße nach Hattersheim Bahnhof Süd umgeleitet. Von dort kann der reguläre Linienweg über den Südring weiter in Richtung Flughafen gefahren werden. Die Haltestelle Hattersheim Hofheimer Straße entfällt. In Gegenrichtung wird entsprechend gefahren.

Während der Dauer des Umzuges ist es strengstens untersagt, Feuerwerkskörper jeglicher Art abzubrennen. Auch das Bedienen von Handfeuerwaffen ist verboten. Auf Veranlassung der Polizei bleibt der Platz vor der Taunus Sparkasse für die Besucherinnen und Besucher des Fastnachtsumzuges gesperrt.

Der Präventionsrat der Stadt Hattersheim am Main hat in den letzten Jahren die Aktion „kein Alkoholverkauf beim Fastnachtsumzug“ gestartet. Ziel der Aktion ist es, da in der närrischen Zeit gerne einmal etwas mehr Alkohol getrunken wird, die Teilnehmer - insbesondere Jugendliche - auf Alkoholmissbrauch aufmerksam zu machen. Alle Märkte und Kioskbesitzer in Hattersheim wurden darum gebeten, an der Aktion teilzunehmen. Positive Rückmeldungen liegen bisher von den Märkten Edeka Buch Hattersheim, Aldi Süd Hattersheim sowie Rewe Markt Hattersheim vor. Die Aktion läuft am Fastnachtssamstag von 12 bis 16 Uhr.

PC-Club und digitaler Stammtisch in der Altmünstermühle

Das PC-Team der Altmünstermühle lädt alle Interessierten zu gleich zwei seiner bewährten Veranstaltungen ein. Am Dienstag, 13. Februar 2018, informiert der PC-Club von 14 bis 17 Uhr zum Thema „Datensicherung am PC“. Ein bedeutsames Thema – schließlich lagern auf den meisten Festplatten wichtige Dateien wie persönliche Dokumente, Steuererklärungen oder Fotos.

Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung erfahren, wie eine sinnvolle Datensicherung aussehen kann und welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Speichermedien mit sich bringen.

Einen Monat später, am Dienstag, 13. März, widmet sich der „digitale Stammtisch“ einem weiteren wichtigen Thema. Von 14 bis 17 Uhr wird es dabei um die sozialen Netzwerke gehen. Experten der Verbraucher Initiative e. V. werden allgemein darüber informieren und Fragen beantworten, wie zum Beispiel „Welche sozialen Netzwerke gibt es?“, „Wie sicher sind sie?“ und „Was sollte man beachten?“.

Beide Veranstaltungen finden im EDV-Raum, im 1. Stock der Altmünstermühle statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Altmünstermühle berät zum Thema Patientenverfügung

Jeder kann im Laufe seines Lebens durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder aus Altersgründen in die Lage kommen, auf andere angewiesen zu sein. Nicht jedem ist es dabei möglich, noch bis ins hohe Alter sämtliche Angelegenheiten selbst zu regeln oder medizinische Entscheidungen zu treffen. 

Transparenz und Sicherheit hierüber können Vollmachten und eine Patientenverfügung schaffen. Was aber ist eine Patientenverfügung genau? Was passiert ohne sie? Und welche häufigen Fehler gilt es beim Verfassen zu vermeiden?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte bei einem Vortrag von Bernhard Olp, Vizepräsident des Amtsgerichts Frankfurt a. D. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 21. Februar, um 14:30 Uhr im Tanzsaal der Altmünstermühle statt. Neben den Informationen können die Zuhörerinnen und Zuhörer entsprechende Informationsbroschüren, Formulierungshilfen und Mustertexte mitnehmen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 06190 93446-0 wird gebeten.

Altmünstermühle bietet Mittagstisch und Plaudertreff an

Gemütlich beisammen sitzen, ein leckeres Mittagessen genießen und mit Gleichgesinnten plaudern – das bietet das Hattersheimer Seniorenzentrum seit Ende letzten Jahres einmal im Monat an. Das Angebot wurde so gut angenommen, dass es auch in diesem Jahr fortgesetzt wird.

Seniorinnen und Senioren, die Lust haben, neue Kontakte zu knüpfen, können sich bereits zwei Termine in den Kalender eintragen. Am Mittwoch, 17. Januar und am Mittwoch, 14. Februar, findet der Mittagstisch jeweils um 12 Uhr in der Altmünstermühle, in der Erbsengasse 12 statt. Jedes Mal stehen drei Gerichte mit Nachtisch zur Auswahl, die eine Woche zuvor bestellt werden müssen. Gekocht und geliefert wird das Essen von EVIM Cook&Chill. Die Kosten betragen 6 Euro.

Für kontaktfreudige Seniorinnen und Senioren gibt es darüber hinaus ein weiteres Angebot der Altmünstermühle: der „Plaudertreff“. Er findet in Zusammenarbeit mit der AWO bereits seit drei Jahren im Seniorenzentrum statt. Alle zwei Wochen treffen sich rund 15 Senioren, immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr, zum Reden, Spielen und Kaffee trinken. Mehrmals im Jahr gibt es zudem Vorträge, beispielsweise zu Themen wie Sicherheit zuhause und im Verkehr oder Trickbetrügereien.

Auch mobilitätseingeschränkte Personen können das Angebot wahrnehmen und durch den Fahrdienst der AWO zur Altmünstermühle gefahren werden. Die nächsten Treffen des Plaudertreffs finden am 24. Januar und 7. Februar statt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei der Seniorenarbeit der Stadt Hattersheim unter der Telefonnummer 06190 9344638 (Herr Leichtfuß).