Das Schicksal der Okrifteler Sinti

In Hattersheim, Eddersheim und Okriftel wurden nicht nur Juden, Widerständler, anders Denkende sowie kranke und behinderte Menschen verfolgt, sondern auch die Personengruppe der Sinti und Roma.

Im Stadtteil Okriftel waren vermutlich schon seit Ende des 19. Jahrhunderts Sinti-Familien sesshaft. Aber auch sie wurden Opfer des Nationalsozialismus.

Die städtische AG Opfergedenken setzt sich dafür ein, dass für die Opfer der Sinti-Familien Keck-Adam und das Ehepaar Kreuz ein Mahnmal am Okrifteler Kirchplatz errichtet wird, dem ehemaligen Wohnort der Familie Keck-Adam.

Das Denkmal mit dem Titel "Sie lebten in unserer Mitte" soll über Spenden finanziert werden. Weitere Informationen zum geplanten Mahnmal, das der Okrifteler Künstler Kai Wolf gestaltet, und zum Spendenaufruf finden Sie hier im Faltblatt.

Opferbiografien

Die Biografien der Familien Keck-Adam und dem Ehepaar Kreuz stehen hier als PDF-Download zur Verfügung.