Geschichte der Stadt Hattersheim am Main

Erfahren Sie mehr über die Stadt Hattersheim am Main und ihre Stadtteile. Sie werden erstaunt sein, wie weit die Geschichte der Stadtteile zurückreicht.

Der Schwarzbach, der fruchtbare Boden und die zentrale Lage in der Mainebene förderten schon früh die Besiedlung der Gegend um Hattersheim.

Die Ersterwähnungen in Urkunden und anderen Schriftstücken sind oft das einzige Zeugnis dafür, dass sich Ansiedlungen am Ort befunden haben. Natürlich ist klar, dass nicht erst in dem jeweiligen Jahr die Orte entstanden sind. Die Historiker schließen zum Beispiel aus der Endsilbe –heim bei Hattersheim und Eddersheim auf fränkische Siedlungen, die im 6. oder 7. Jahrhundert gegründet worden sein könnten. Davor waren auch die Römer schon vertreten und von anderen germanischen Stämmen ist ebenfalls die Rede.

Während 1132 Hattersheim noch Heideresheim genannt wird, wandelt sich der Name bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts. Heidirs- und Heiderßheim, Heddersheim und Haydersheim waren einige der Schreibweisen, wie sie in verschiedenen Dokumenten festgehalten sind. 1654 wurde der Ort erstmals Hattersheim genannt, danach über Hayderßheim und ab 1735 bis in die Neuzeit Hattersheim. Hattersheim ist vermutlich die Gründung eines fränkischen Edelmannes namens Heithar. In Eddersheim könnte ein Franke namens Ether der Namensgeber sein. Das ist eine Deutung. Andere erklären den Eddersheimer Ortsnamen mit dem mittelhochdeutschen Wort eter = Zaun, was in der Übersetzung bedeuten würde „Zaun mit Eddern“ (Pfählen). Auch der Name des Dorfes Edirsheim wandelte sich erst im Laufe der Jahrhunderte zu Eddersheim. Okriftels Name leitet sich ebenso wie der der Gemeinde Kriftel aus der Lage am Kriftelbach her. Dieser Bach wurde viele Jahrhunderte später auch Goldbach genannt und ist nun als Schwarzbach bekannt.

Geradezu salomonisch entschieden 1975 die Hattersheimer Stadtverordneten, als es darum ging, ein gemeinsames Wappen für die neugebildete Stadt zu finden. Sie ließen alles beim alten und beschlossen, das Hattersheimer Wappen für die Stadt zu verwenden, gleichzeitig aber die Wappen von Okriftel und Eddersheim besonders zu schützen. So wird das neue Hattersheim offiziell durch Löwe und Lilie repräsentiert, die Okrifteler Eiche und die Eddersheimer Wolfsangel haben aber weiter ihre Berechtigung und dokumentieren damit, dass die drei Ortsteile ihre Eigenheiten weiter behalten sollen.