Altmünstermühle

Begegnungsstätte

Aktiv sein - aktiv bleiben

Bereits seit drei Jahrzehnten ist das Altmünstermühle die "Schaltzentrale" für die Hattersheimer Seniorenarbeit - ein Treff für ältere Menschen zur zwanglosen Begegnung, zur Förderung von Aktivitäten, zum gemeinsamen Erleben und zum gemütlichen Beisammensein. Ein vielfältiges und regelmäßiges Programmangebot in den Bereichen Kreativität, Bildung, neue Medien, Musik, Bewegung, Spiel und Spaß ermöglicht Seniorinnen und Senioren eine aktive Freizeitgestaltung. Auch ein kulturelles Veranstaltungsangebot mit Ausflügen, Besichtigungen, Konzerten, Fachvorträgen und Lesungen bis hin zu großen Festen gehören zur Veranstaltungspalette der Altmünstermühle.

Seniorenberatung Hattersheim

Information und Beratung

In der Altmünstermühle befindet sich auch die Seniorenberatungsstelle der Stadt Hattersheim als Anlaufstelle für alle Hattersheimer Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige.

Der Seniorenberater bietet Beratung, Information und Hilfen zur Bewältigung des Alltags, sowie Begleitung in sozialen Notsituationen und persönlichen Krisen an. Er ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Älterwerden an. Dazu zählen auch die Vermittlung von Hilfen zur Bewältigung des Alltags, die Organisation ambulanter, stationärer und teilstationärer Pflege, Hilfe bei Anträgen, Behördenangelegenheiten, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.

Lesung: „Liebe und Romantik – oder so“ von Hartmut Spannagel

Hattersheimer Senioreninitiative Altmünstermühle informiert

Hartmut Spannagel nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer auf seiner Lesung am Dienstag, 17. Mai 2022 von 14:30 bis 16:30 Uhr im Café der Altmünstermühle mit in die poetische Welt der Liebe und Romantik. Er erzählt Geschichten über die Verliebtheit und was daraus werden kann. Humorvoll kombiniert und durch musikalische Stücke begleitet, kann sich auf einen gemütlichen Nachmittag mit erheiternden Anekdoten gefreut werden. Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof statt.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es wird um eine Anmeldung im Büro der Altmünstermühle gebeten. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den Mitarbeiterinnen der Altmünstermühle unter 06190 970-256 oder -255
(Büro-Sprechzeiten: Mo., Di., Do., Fr. 9 -11 Uhr, Mo., Do. 13:30-15 Uhr).

Das Mühlencafé öffnet wieder

Hattersheimer Senioreninitiative Altmünstermühle informiert

Nach längerer Pause ist das Mühlencafé in der Altmünstermühle, Erbsengasse 12, ab dem 8. April 2022 wieder jeden Freitag von 14:30 bis 17 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Das Team freut sich alle Besucherinnen und Besucher wieder mit Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre verwöhnen zu dürfen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Büro der Altmünstermühle unter der 06190 970-255.

Vierbeiniger Kollege und neues Angebot in der Altmünstermühle

Das Team der kommunalen Seniorenarbeit hat einen neuen vierbeinigen Kollegen. Der 5-jährige Großpudel-Mischling hat gemeinsam mit seiner Besitzerin Jana Reuter, Fachkraft für tiergestützte Therapie und Mitarbeiterin in der Altmünstermühle, eine Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team absolviert. Der helle Hund, mit den Schlappohren und der dunklen, feuchten Nase hört auf den Namen Balu. Er kam bereits als Welpe zu der gelernten Ergotherapeutin und konnte so schon frühzeitig auf den späteren Einsatz vorbereitet werden.

Nach erfolgreicher Einarbeitung, wird der aufgeschlossene und gesellige Vierbeiner gemeinsam mit Frau Reuter das Angebot der Altmünstermühle erweitern. Hierfür findet am Donnerstag, den 21. April von 10:30-11:30 Uhr eine Informationsveranstaltung im EDV-Raum der Altmünstermühle statt. Die Veranstaltung zum Thema „Tiergestützte Therapie“ richtet sich an alle Interessierten sowie insbesondere an Seniorinnen und Senioren, die auf der Suche nach einem Angebot der besonderen Art sind.

Die Besucherinnen und Besucher erfahren Grundlegendes zum tiergestützten Arbeiten, zum Thema Therapiebegleithund sowie Informationen zu dem geplanten Gruppenangebot. Zudem besteht die Möglichkeit das Therapiebegleithunde-Team kennenzulernen.

Der Eintritt ist frei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung im Büro der Altmünstermühle gebeten. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den Mitarbeiterinnen der Altmünstermühle unter 06190 970-256 oder -255 sowie per E-Mail unter altmuenstermuehle@hattersheim.de (Büro-Sprechzeiten: Mo., Di., Do., Fr. 9 -11 Uhr, Mo., Do. 13:30-15 Uhr).

AWO bietet Fahrdienst für Seniorinnen und Senioren ins MTZ

Personelle und finanzielle Unterstützung erwünscht

Der Fahrdienst der Arbeiterwohlfahrt, der Seniorinnen und Senioren ins Main-Taunus-Zentrum und zum Plaudertreff in die Altmünstermühle fährt, kann wieder angeboten werden. Nachdem das Angebot der AWO 2020 und 2021 aufgrund der Coronapandemie, mit Ausnahme von Fahrten zum Arzt, Therapeuten und Einkauf, weitgehend eingestellt werden musste, dürfen die Fahrten nun wieder stattfinden. Die Einkaufsfahrten finden jeden ersten Donnerstag im Monat statt. Die Tour beginnt und endet bei der Heimatadresse der Seniorinnen und Senioren.

Mit dem Fahrdienst der AWO soll es Hattersheimer Seniorinnen und Senioren, die über kein Auto verfügen und in ihrer Gesundheit oder Mobilität eingeschränkt sind, ermöglicht werden, trotzdem am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, zum Einkaufen zu fahren oder einfach im Plaudertreff in Gesellschaft Kaffee zu trinken.
Ein erster Ausflug ins Main-Taunus-Zentrum fand bereits Anfang Oktober statt.

Bei Bedarf erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Hilfestellung beim Ein- und Aussteigen und eine Begleitung in die Wohnung. Die Mitfahrenden entrichten eine Beförderungspauschale von 15 Euro in bar an die AWO für die Teilnahme. Bei Vorliegen eines Pflegegrades kann die Arbeiterwohlfahrt ermitteln, ob Zuschüsse für den Fahrdienst als Leistungen von der Pflegekasse in Anspruch genommen werden können. Die Einnahmen durch die Beförderungspauschale reichen allerdings nicht aus, um die Kosten für die Fahrten zu decken.

Um den Fahrdienst auch künftig durchführen und weiter ausbauen zu können, sucht die AWO daher noch Unterstützerinnen und Unterstützer, die dieses Angebot durch eine einmalige oder monatliche Spende mitfinanzieren möchten. Darüber hinaus werden weitere ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gesucht, die bereit sind die Seniorinnen und Senioren auf den Ausflügen zu befördern. Die Unterstützung wird mit einer kleinen Aufwandspauschale vergütet.

Der Bus verfügt über sieben Sitzplätze. Anmeldungen für die nächste Fahrt am Donnerstag, 4. November in das Main-Taunus-Zentrum werden ab sofort an Werktagen von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr bei der AWO unter 06190 935680 entgegengenommen. Die Seniorinnen und Senioren werden ab 10 Uhr an der Heimatadresse abgeholt, der Rücktransport wird um 14 Uhr angeboten. Das Angebot richtet sich ausschließlich an die Seniorinnen und Senioren der Stadt Hattersheim und deren Ortsteile.

Weitere Informationen über den Fahrdienst und Möglichkeiten zu unterstützen erhalten Interessierte bei der AWO, Herrn Schürmann, unter 06190 935680.