Okrifteler Fähre bleibt im Trockendock

Für die Ausflügler gibt es eine schlechte Nachricht. Die beliebte Fähre „Okriftel“, die regulär Spaziergänger und Radfahrer trockenen Fußes über den Main nach Kelsterbach bringt, kann ihre Fährsaison in diesem Jahr nicht pünktlich beginnen.

„Zu unserem großen Bedauern ist der langjährige und bei den Fahrgästen sehr beliebte Fährmann unerwartet verstorben“, erläutert Bürgermeister Klaus Schindling den traurigen Grund für den Nichteinsatz der „Okriftel“ und ergänzt: „Kurzfristig einen Ersatz-Fährmann bzw. -Fährfrau zu finden, ist ein schwieriges Unterfangen. Bundesweit werden händeringend Fährleute gesucht, aber der Markt ist auch hier weitgehend leergefegt. Wir haben uns selbstverständlich sofort und intensiv um einen Ersatz bemüht, in der Hoffnung, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern wie auch den Gästen unserer Stadt baldmöglichst wieder dieses gern und oft genutzte Freizeitangebot zur Verfügung stellen können“, erhofft sich der Rathauschef.

Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden diese auf allen städtischen Informationskanälen veröffentlicht.

Fähre Okriftel