Saison im Hattersheimer Freibad wird verlängert - 3G-Regel auch im Freibad

WICHTIGER HINWEIS:
Für alle Ticketkäufe, die ab sofort getätigt werden, gilt als Einlass-voraussetzung die Einhaltung der 3G-Regel. So ist am Eingang der Nachweis zu erbringen, dass man vollständig geimpft bzw. genesen ist oder negativ getestet wurde. Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Aufgrund des schönen Spätsommerwetters bleibt das Freibad am Ladislaus-Winterstein-Ring länger geöffnet - voraussichtlich bis Sonntag, 12. September. So können die Freunde des Hattersheimer Freibades die Saison noch mindestens eine Woche länger genießen. Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen des Badebetriebs werden weiterhin drei Zeitfenster für den Aufenthalt im Freibad angeboten:

Zeitfenster 1 – „Frühschwimmer" (Einlass: max. 300 Personen)
Dienstag bis Sonntag von 6:30 bis 9:30 Uhr
Eintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro

Zeitfenster 2 – „Mittag" (Einlass: max. 300 Personen)
Montag bis Sonntag von 10:30 bis 13:30 Uhr
Eintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro

Zeitfenster 3 – „Nachmittag" (Einlass: max. 800 Personen)
Montag bis Sonntag von 14:30 bis 20:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2 Euro

Aufgrund der schnell steigenden Inzidenzzahlen hat der Main-Taunus-Kreis eine neue Allgemeinverfügung veröffentlicht. Danach gelten Änderungen beim Einlass ins Freibad. So gilt auch hier die 3G-Regel, so dass ausschließlich Geimpfte, Genesene und negativ Getestete Zugang zum Freibad erhalten.

Karten gibt es online im E-Ticket-Shop unter https://freibad.hattersheim.de. Wer über keinen Internetanschluss verfügt, kann sich die Tickets auch im Rathaus Hattersheim, Im Nassauer Hof 3, am Empfang ausstellen lassen.

„Der Sommer war zum einen sehr durchwachsen. Zum anderen können wir aufgrund der Coronasituation weiterhin nur beschränkt Gäste zulassen. Da es mir wichtig ist, dass die Hattersheimerinnen und Hattersheimer so lange wie möglich unser schönes Freibad nutzen können, habe ich mich dafür entschieden, das Bad so lange geöffnet zu lassen wie das Spätsommerwetter mitspielt und die Inzidenz es zulässt“, erklärt Bürgermeister Klaus Schindling.

Hattersheimer Freibad öffnet am 3. Juni (Fronleichnam) seine Pforten

Die Inzidenzen im Main-Taunus-Kreis sind zuletzt soweit gesunken, dass bereits die zweite Öffnungsstufe mit weitreichenden Lockerungen in Kraft treten konnte. Mit Erreichen dieser Stufe dürfen unter anderem auch Freibäder unter Einhaltung strenger Hygieneregelungen ihren Betrieb wieder aufnehmen. Bürgermeister Klaus Schindling ist erleichtert, dass nun weitere Öffnungsschritte möglich werden. “Die vergangene Zeit war für uns alle keine einfache. Umso schöner ist es, dass die getroffenen Maßnahmen ihre Wirkung entfalten und wir entsprechende Erfolge sehen können“, so Hattersheims Rathauschef Klaus Schindling.

Das Hattersheimer Freibad öffnet daher bereits am kommenden Donnerstag, 3. Juni 2021 wieder seine Pforten für alle Schwimmbegeisterten. „An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken, die innerhalb kürzester Zeit die vielen Vorbereitungsarbeiten zur Öffnung unseres beliebten Freibades gestemmt haben, um allen Gästen zeitnah nach der gesetzlichen Freigabe die Möglichkeit eines Freibadbesuchs bieten zu können. Das bereits im vergangenen Jahr erfolgreich erprobte Hygienekonzept werden wir auch in diesem Jahr beibehalten, ebenso wie die Zeitslots und den Online-Kartenverkauf. Besonders freuen dürften sich unsere Gäste über die unveränderten Eintrittspreise“, ist sich Bürgermeister Klaus Schindling sicher.

Das Hygienekonzept sieht folgendes vor:
Wie schon im vergangenen Jahr ist die Grundlage für die Festlegung der maximalen Badegäste die vorgegebene Fläche von 5 m² pro Person. Für die Wasserfläche bedeutet dies eine maximale Personenanzahl von 300. Für Liegewiese wird die maximale Personenzahl anhand der 300 Personen, die für die Wasserfläche zulässig sind, ermittelt. So kommt man rechnerisch auf 500 Personen die sich nicht im Wasser aufhalten. Um die Menge der Gäste zu regeln, werden die drei aus dem letzten Jahr bekannten Zeitfenster wieder eingeführt:

Zeitfenster 1 – „Frühschwimmer"
Maximaler Einlass: 300 Personen
Öffnungszeit: Dienstag bis Sonntag von 6:30 bis 9:30 Uhr
Preise: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro                                             

Zeitfenster 2 – „Mittag"
Maximaler Einlass: 300 Personen
Öffnungszeit: Montag bis Sonntag von 10:30 bis 13:30 Uhr
Preise: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro

Zeitfenster 3 - "Nachmittag"
Maximaler Einlass: 800 Personen
Öffnungszeit: Montag bis Sonntag von 14:30 bis 20:00 Uhr
Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2 Euro

Kinder unter 12 Jahre dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Begleitperson das Freibad betreten. Ein Verkauf von Saisonkarten, Familienkarten und Geldwertkarten erfolgt nicht. Ermäßigungen oder Rabatte werden ausgeschlossen. Restguthaben der Geldwertkarten behalten ihre Gültigkeit in das nächste Jahr hinein. Personen mit Jugendleiter-Card, Menschen mit Behinderung von 100 % sowie Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung ab 50 % mit einem B im Ausweis, haben freien Eintritt in das Hattersheimer Freibad.

Ticketkauf für alle drei Zeitfenster über den Webshop möglich
Auf der städtischen Homepage unter www.hattersheim.de ist der Webshop auf der Startseite verlinkt. Nur für die beiden Zeitfenster „Frühschwimmen“ und „Mittag“ besteht zusätzlich zum WebShop noch die Möglichkeit an der Freibadkasse die Eintrittskarte zu lösen. Diese Möglichkeit ist speziell für Badegäste vorgesehen, die keinen Zugang zum digitalen Bestellvorgang haben.

Badegäste, die das „Nachmittags-Zeitfenster“ nutzen möchten müssen beachten, dass Eintrittskarten nur über den WebShop der Stadt Hattersheim im Online Bestell- und Bezahlverfahren erworben werden können. Hier werden die persönlichen Daten zur Kontaktpersonennachverfolgung automatisch erfasst und im System gespeichert. Die Besucherdaten werden unter Wahrung der Vertraulichkeit gesichert und nach 4 Wochen durch das System automatisch gelöscht. Vor Ort werden für dieses Zeitfenster keine Karten verkauft. Denn durch die größere Zahl an Besucher*innen am Nachmittag können sich schnell Warteschlangen bilden, die durch Ablesen des QR-Codes an der Kasse entstehen. Um diese so kurz wie möglich zu halten, soll es zu keinen Verzögerungen durch Käufe an der Freibadkasse kommen.

Hilfe beim Online-Kartenkauf
Ausschließlich für Badegäste, die keinen Internetzugang haben, bietet die Stadtverwaltung auch wieder eine Hilfestellung an. Am Empfang des Rathauses Hattersheim, Im Nassauer Hof 1 – 3, können Tickets für das 3. Zeitfenster des Hattersheimer Freibads erworben werden. Die Öffnungszeiten des Rathauses sind montags bis freitags von 8 - 12 Uhr; montags, dienstags, donnerstags von 13 - 16 Uhr sowie mittwochs von 13 - 18 Uhr.

Der Ticketpreis von 3,50 €/Erwachsene(r) ist in bar und wenn möglich passend zu bezahlen. Die Kontaktinformationen tragen die Mitarbeiter*innen am Empfang ins Buchungssystem ein. „Wir haben uns für diesen Schritt entschieden, um gezielt Mitbürger*innen zu unterstützen, die keinerlei Möglichkeit haben, online ein Ticket zu erwerben, aber dennoch gerne auch am Nachmittag das Hattersheimer Freibad nutzen möchten“, erklärt Bürgermeister Klaus Schindling.

Eintrittskarten können ab sofort über das Online-Buchungssystem gekauft werden. Informationen zur Anwendung des Online-Buchungssystems sind auf der städtischen Homepage www.hattersheim.de/freibad hinterlegt.

Hygienemaßnahmen im Hattersheimer Freibad
Zu beachten ist, dass auf dem gesamten Gelände des Hattersheimer Freibades ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten ist. Bei größeren Ansammlungen von Badegästen in den Umkleiden und den WC Anlagen wird dringend empfohlen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Die Rutschen und die Sprunganlage sind geöffnet.

Geöffnet sind Duschen und Toiletten, Umkleidekabinen, der Eltern-Kindbereich mit Sandkasten, das Beachvolleyball- und Fußballfeld (im Rahmen der zulässigen Kontaktbeschränkungen).

Das Schwimmerbecken wird in Schwimmbahnen unterteilt. Diese Bahnen umfassen
drei Einzelbahnen. Auf diesen Bahnen ist im Kreisverkehr mit Einbahnstraßenregelung, zur Wahrung der Abstandsregelung, zu schwimmen. Das Freibadpersonal ist befugt je nach Leistungsstand und Geschwindigkeit den Schwimmbetrieb zu organisieren.

Im Kleinkinderbereich und auf dem Spielplatz tragen Eltern bzw. erwachsene Begleitpersonen die Verantwortung für die Kinder. Auch in diesem Bereich gilt die Abstandregelung von 1,50 m. Das Personal vor Ort kann den Kinderbereich zeitweise wegen Überfüllung sperren.

Die angegebenen Zeitfenster sind die maximale Aufenthaltsdauer im Freibad. Das Freibad ist zum Ende der Zeitfenster zu verlassen. Das Becken ist ca. 15 Minuten vor dem Ende des Zeitfensters zu verlassen, um die Räumung nicht zu verzögern.

Keinen Zutritt haben Badegäste mit Symptomen, die auf eine SARS-CoV-2 Infektion hinweisen. Insbesondere mit Symptomen eines grippalen Infektes und/oder Erkältungssymptomen. Das Personal vor Ort ist berechtigt bei entsprechenden Auffälligkeiten den Zugang zu verwehren oder den Gast auffordern das Freibad zu verlassen. Es werden keine Gesundheitskontrollen beim Einlass durchgeführt. Die Badegäste sind zum eigenverantwortlichem Selbst- und Fremdschutz aufgefordert.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird kein Nachweis auf einen aktuellen Schnelltest gefordert. Dennoch legen die Stadtwerke den Badegästen nahe, sich vor dem Besuch des Freibades testen zu lassen. Eine Liste aller Teststellen in Hattersheim am Main ist auf der Homepage www.hattersheim.de unter dem Punkt ‚Informationen zum Coronavirus‘ hinterlegt.

Das Hattersheimer Freibad ist eines der attraktivsten Freibäder im Main-Taunus-Kreis und ist in der Regel von Anfang Mai bis Anfang September geöffnet.

Die Anlage ist unter anderem ausgestattet mit:

  • Bodensprudel
  • Wasserfall
  • Massageduschen
  • 1 m-Brett und 3 m-Plattform
  • fünf 50 m-Schwimmbahnen
  • einer 45 m-Großwasserrutschbahn
  • 5 m-Kinderrutschbahn

Außerdem verfügt das Freibad über eine neue Umwälz- und Filteranlage mit Beckenwassererwärmung und einer solarbeheizten Duschanlage. Die Wassertemperatur beträgt 23 °C. Jeden Freitag ist Warmbadetag. Dann wird das Wasser auf 25 °C geheizt.

Auf der großen Spielwiese ist für alle Gäste etwas dabei:

  • Basketballfeld
  • 2 Tischtennisplatten
  • 2 große Fußballfelder
  • 1 kleines Fußballfeld und
  • 2 Beachvolleyballfelder
  • 1 Slack-Line.

Der mit einem Sonnensegel überdachte Eltern-Kind-Bereich wurde neu gestaltet und bietet ein Spiel- und Planschbecken mit einem Sand- und Matschspielplatz, Wippe, Wackelfiguren und Nestschaukel.

Die Liegewiese mit rund 24.000 m² Fläche bietet durch den alten Baumbestand reichlich schattige Plätze.

Hier finden Sie wichtige Hygienetipps

Förderverein Freibad Hattersheim - Aktiv (FFHA e. V.)

Im Juni 2012 gründete sich ein Förderverein für das Hattersheimer Freibad. Ziel und Aufgabe des Vereins ist der dauerhafte Erhalt des Hattersheimer Freibades, die Förderung des Schwimmbetriebes und auch die Verbesserung der Attraktivität des Bades.

Das Freibad ist für viele Bürgerinnen und Bürger ein wichtiges, vielleicht das wichtigste Freizeitangebot (nach Besucherzahlen) in Hattersheim. Es ist ein generationsübergreifender Treffpunkt – ein Stück Lebensqualität und ein Ort der Gesunderhaltung. Damit das Bad auch in finanziellen Krisenzeiten erhalten bleibt, will der Förderverein die Stadt Hattersheim am Main in ihren Bemühungen, die Betriebskosten zu senken bwz. die Attraktivität zu steigern, unterstützen.

Weitere Informationen zu den Planungen, Aktionen und gemeinsamen Veranstaltungen finden Sie auf der Website des FFHA e. V.

Freibad Hattersheim