Ergebnis des Fotowettbewerbs 2021

Über 500 Fotos von 70 Teilnehmer*innen wurden eingeschickt

〉〉〉 Hier geht's zur Bildergalerie mit ausgewählten Motiven 〉〉〉

Wie bereits im vergangenen Jahr fand auch in diesem Sommer bereits zum 2. Mal ein Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche aus Hattersheim statt. Insgesamt sind etwa 500 Fotos von mehr als 70 Kindern und Jugendlichen eingereicht worden.

Erster Stadtrat Karl Heinz Spengler, der im letzten Jahr den Fotowettbewerb als Ferienangebot erstmalig initiiert hatte freut sich zusammen mit der Mobilen Jugendarbeit Hattersheim über die vielen Einsendungen: „Es ist schön zu sehen, wie gut das Angebot von den Kindern über alle Altersklassen hinweg angenommen wird. Besonders erfreulich ist es, dass wir in diesem Jahr rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr für die Aktion begeistern konnten. Als Jury hatten wir wirklich keine leichte Aufgabe, die schönsten Bilder auszuwählen.“

Über die städtische Internet- und Facebookseite sowie über die Homepage und Instagramseite der Mobilen Jugendarbeit Hattersheim wurden vom 19. bis 23. Juli täglich verschiedene Aufgaben rund um die Stadt Hattersheim gestellt, die fotografisch umgesetzt wurden. Während der Woche war die Mobile Jugendarbeit Hattersheim in der Stadt unterwegs, machte auf das Angebot aufmerksam und unterstützte die Kinder und Jugendlichen bei Fragen rund ums Fotografieren. Dank der Spende einiger Digitalkameras von Hattersheimer Bürger*innen konnte sichergestellt werden, dass alle interessierten Kinder und Jugendlichen am Wettbewerb teilnehmen konnten.

Die eingesendeten Fotos wurden in der Folgewoche von einer Fachjury beurteilt und die je 15 besten Bilder der unterschiedlichen Altersgruppen ausgewählt. Zur Jury gehörten neben Erstem Stadtrat Karl Heinz Spengler der Kunstlehrer der Heinrich-Böll-Schule und Leiter der Fotografie-AG des Ganztagsbereichs der Schule Julien Grawitter, die Mitarbeiterin der städtischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Hobbyfotografin Annika Kitzmann, die Künstlerin Clara Schuster und Léon Behnke, einer der Gewinner*innen aus dem letzten Jahr.

Am 30. Juli 2021 wurden im historischen Bürgergarten des Nassauer Hofes die Preisträger geehrt. Eine Ausstellung der schönsten Einsendungen und natürlich der Gewinnerbilder fand direkt im Anschluss in der Galerie statt. Die Bilder konnten noch das ganze Wochenende lang dort bestaunt werden.