Starkregengefahrenkarten

Für alle drei Hattersheimer Stadtteile wurde eine theoretische Berechnung für verschiedene Starkregen-Szenarien anhand eines Höhenmodells durchgeführt. Ein umfassender Bericht, der die Ergebnisse einordnet sowie die entsprechenden Übersichtskarten, aufgeschlüsselt nach Stadtteilen, stehen auf dieser Seite zum Download bereit. Der Abruf der Dateien kann aufgrund der Dateigröße einige Sekunden dauern.

Auf den Starkregengefahrenkarten wird der maximale Wasserstand bei einem Starkregenereignis, wie es alle 30 oder 100 Jahre bei einer Regendauer von 60 Minuten auftreten könnte oder bei einem Extremregen (sehr selten) dargestellt. Dabei ist zu beachten, dass es sich um eine theoretische Wahrscheinlichkeitsberechnung handelt, deren Basis die Daten zurückliegender Ereignisse aus den Jahren 1950-2010 bilden. Starkregenereignisse können auch unabhängig von dieser Berechnung eintreten oder ausbleiben. Die Regenmenge und die Niederschlagsgebiete können ebenfalls abweichen.

Alle Übersichtskarten sowie darüber hinaus auch Detailkarten für alle Stadtteile (wie im Bericht beschrieben) werden aktuell auch in unser Geodatenportal eingearbeitet und werden in Kürze für alle Bürger*innen zur Verfügung stehen. Bei Fragen zum Bericht oder zum Kartenmaterial geben Herr Dengel unter der Telefonnummer 06190 970 198 oder per E-Mail unter peter.dengel@hattersheim.de sowie Herr Müller unter der Telefonnummer 06190 970 191 oder per E-Mail unter arnold.mueller@hattersheim.de Auskunft.

Bericht Starkregen

Starkregenereignis (30 Jahre)

Starkregenereignis (100 Jahre)

Extremregenereignis (sehr unwahrscheinlich)