Wasserzähler wieder selbst ablesen

Immer am Ende des Jahres bittet die Stadt Hattersheim die Grundstückseigentümer im Stadtgebiet, ihre Wasseruhren selbst abzulesen und den Zählerstand mitzuteilen. Dafür wurden Anfang Dezember entsprechende Formulare verschickt.

Für die Mitteilung des abgelesenen Wertes gibt es drei einfache Möglichkeiten.

Weiterlesen …

Hattersheimer Unternehmen haben das Wort

Wirtschaftsförderung startet eine Unternehmensbefragung

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Hattersheim hat aktuell eine Befragung ortsansässiger Unternehmen zur Zufriedenheit mit dem Unternehmens-standort Hattersheim am Main gestartet. Die Beantwortung der Online-Umfrage dauert etwa 10 Minuten. Hier können sich Hattersheimer Unternehmen an der Umfrage beteiligen.

„Für eine Stadt mit gesunder und zukunftsgewandter Stadtentwicklung ist es nicht nur wichtig, ihre Bürger*innen gut zu kennen, sondern auch ihre Unternehmer*innen. Hierzu haben wir bereits einige erfolgreiche Formate zum Netzwerken und Gedankenaustausch mit unseren Unternehmen etabliert. Da wir uns aber noch intensiver für die Zufriedenheit mit dem Wirtschaftsstandort Hattersheim interessieren und Vorschläge für zukünftige Aktivitäten erfahren wollen, führt die städtische Wirtschaftsförderung um Alexander Schwarz, in Zusammenarbeit mit dem Mainzer Unternehmen L·Q·M Marktforschung, eine Unternehmensbefragung durch“, erläutert Hattersheims Bürgermeister Klaus Schindling.

Die Ergebnisse sollen dazu verwendet werden, die Angebote und Dienstleistungen der Wirtschaftsförderung noch stärker an den Bedürfnissen der Unternehmen zu orientieren. „Aus diesem Grund ist es mir ein persönliches Anliegen, dass möglichst viele Unternehmen an dieser Befragung teilnehmen, um ein repräsentatives Bild für uns zu zeichnen“, wirbt Bürgermeister Schindling abschließend für eine Teilnahme an der Befragung.

Jubiläumskalender zum 875. Geburtstag von Eddersheim

Im kommenden Jahr feiert der Hattersheimer Stadtteil Eddersheim sein 875-jähriges Bestehen. Dieses besondere Ereignis wird die Stadtverwaltung im Rahmen des vom Vereinsring Eddersheim organisierten Fischerfestes im August 2020 gebührend feiern.

Den Auftakt der Feierlichkeiten macht der Jubiläumskalender für 2020 mit historischen Ansichten von Eddersheim. Passend zum 875. Geburtstag liegt der Verkaufspreis bei 8,75 €.

Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, kann sich folgenden Termin merken - ab Freitag, 6. Dezember liegt der Kalender druckfrisch in diesen Verkaufsstellen bereit: Bürgerbüro Stadtpunkt, KulturCenter Hattersheim, Rewe Alexander Kern in Okriftel, Kirchenladen St. Martinus, Buchhandlung Tolksdorf und EDEKA aktiv Markt Buch in Hattersheim.

Zusätzlich wird der Kalender am Sonntag, 8. Dezember von 15 bis 18 Uhr auf dem Adventsmarkt des Eddersheimer Ortsausschusses der Katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus in und am Begegnungszentrum in Eddersheim verkauft. Auch auf dem Weihnachtsmarkt in Hattersheim am Sonntag, 15. Dezember kann der Kalender im KulturCenter Am Markt von 12 bis 18 Uhr gekauft werden.

„Ich freue mich sehr, Ihnen diesen Jahreskalender zum Jubiläum von Eddersheim präsentieren zu dürfen. Er lässt uns bereits freudig auf das nächste Jahr blicken, in welchem ein ganz besonderes Fischerfest stattfinden wird. Gemeinsam mit dem Vereinsring Eddersheim werden wir für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger attraktive Jubiläums-feierlichkeiten anbieten. Merken Sie sich schon heute die Festwoche von Mittwoch, 5. August bis Sonntag, 9. August 2020 vor und lassen Sie sich überraschen!“, so Bürgermeister Klaus Schindling.

Spielgruppen Hattersheim e. V. organisieren Weihnachtspäckchen-Aktion

Unter dem Motto "Kinder beschenken notleidende Kinder" wurden am 11. Dezember jede Menge Päckchen an die Kinder und Mütter des Vereins "Frauen helfen Frauen im Main-Taunus-Kreis e. V." überreicht. Organisiert wurde die Aktion wie in jedem Jahr von den Spielgruppen Hattersheim e. V. "Die Adventszeit ist unter anderem auch eine Zeit des Gebens. Deswegen wollte ich mich selbst unbedingt mit einem kleinen Geschenk beteiligen und hoffe, jemandem damit ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Vielen Dank an die Spielgruppen Hattersheim für die tolle Organisation!", so Bürgermeister Klaus Schindling.

FC 1931 Eddersheim erhält Zuschuss

Am Wochenende übergab Landrat Michael Cyriax auf dem Sportplatz des FC 1931 Eddersheim einen Scheck über 344.700 € an Bürgermeister Klaus Schindling und Günter Fuchs, den 1. Vorsitzenden des Vereins. Mit dem Geld soll ein neues Funktionsgebäude für den Fußballclub finanziert werden.

Sängervereinigung ehrt Mitglieder

Am 8. Dezember feierte die Sängervereinigung Okriftel am Main e. V. eine Adventsfeier. Auf dem Programm standen neben dem traditionellen Adventskaffee auch die Verleihung des "Ritters vom Goldenen Rechen", des "Blauen Ordens" und Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. Aber auch sechs neue Sänger*innen wurden im Kreise der Vereins begrüßt. Bürgermeister Klaus Schindling bedankt sich herzlich für die Einladung und freut sich über die weiterhin gute Entwicklung und den Wachstum des Vereins.

Katholischer Kirchenchor St. Martinus veranstaltet Adventsfeier

Eine weitere Adventsfeier feierte der Katholische Kirchenchor St. Martinus. Im Rahmen dessen fand eine ganz besondere Jubilarehrung statt: Bürgermeister Klaus Schindling gratuliert Herrn Karl-Josef Bendel, der den Chor nun schon seit 50 Jahren angehört!

Mini- und Jugendfeuerwehren veranstalten Weinachtsfeier

Die Minifeuerwehren der Stadt Hattersheim am Main und die Jugendfeuerwehr veranstalteten beide vor Kurzem ihre Weihnachtsfeiern. Auf dem Programm standen ein Ausflug ins Trickfilmland für die Kleinen, ein Abstecher zur Frankfurter Eisbahn für die Großen, ein leckeres Essen - und natürlich ein Besuch vom Nikolaus! In dem Kostüm steckte übrigens Bürgermeister Klaus Schindling. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die in diesem Jahr erfolgreich ihre Leistungsspanne absolviert hatten, erhielten außerdem Rücksäcke von der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Mühlencafé zum Hattersheimer Weihnachtsmarkt geöffnet

Das Mühlencafé der Altmünstermühle hat zum Hattersheimer Weihnachtsmarkt am Sonntag, 15. Dezember, geöffnet. Alle durchgefrorenen Marktbesucher haben dort die Möglichkeit, sich von 14 bis 17 Uhr bei Kaffee und heißen Waffeln aufzuwärmen.

Weiße Weihnacht mit The Mellow Tone Swingtett

Die Altmünstermühle lädt am Freitag, 20. Dezember zur offenen Probe mit der Jazzband „The Mellow Tone Swingtett“ ein. Unter dem Motto „White Christmas“ wird der Tanzsaal im 1. Stock ab 17 Uhr zum Treffpunkt für alle, die gerne Weihnachtslieder hören und mitsingen. Der Bandleiter Paul Abicht gibt dabei interessante Einblicke über Herkunft und Hintergründe der bekannten und beliebten Songs.

Das Angebot ist kostenfrei. Die Band freut sich über Spenden.

Nähere Informationen und Anmeldungen können im Büro der Altmünstermühle unter der Telefonnummer 06190 93446-0 erhalten bzw. getätigt werden.

Weihnachtsausstellung in der Holzwerkstatt der Altmünstermühle

Von Montag, 2. Dezember bis Donnerstag, 19. Dezember präsentieren die Holzwürmer ihre mit viel Liebe gefertigten Holzarbeiten in einer kleinen Weihnachtsausstellung in ihrer Werkstatt. Diese ist immer montags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Die Gruppe präsentiert auch in diesem Jahr wieder neben weihnachtlichen Dekorationsartikeln viele neue Ideen und handgefertigte Unikate aus hochwertigem Holz. Das Angebot ist breit gefächert und reicht von nützlichen kleinen Gegenständen für den täglichen Gebrauch über Vogelhäuser und Insektenhotels bis hin zu Brettspielen und Spielsachen.

Weitere Informationen können im Büro der Altmünstermühle, Erbsengasse 12, 65795 Hattersheim am Main, oder per Telefon (06190 934460) eingeholt werden. Die Sprechzeiten sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 Uhr sowie donnerstags von 13:30 bis 15 Uhr.

Sprechstunden in Hattersheim

In Hattersheim am Main werden in regelmäßigen Abständen Sprechstunden zu verschiedenen Themenbereichen angeboten. Die nächsten Termine sind die Folgenden:

  • Hattersheims Gleichstellungsbeauftragte, Ingrid Unger, bietet einmal im Monat eine Sprechstunde im Hattersheimer Rathaus (Zimmer 3-3-19, 1. OG) an. Der nächste Termin findet am Dienstag, 17. Dezember von 14:00 bis 15:30 Uhr statt.

  • Der Energieberater des Main-Taunus-Kreises, Herr Amine Aimut, bietet regelmäßige Termine zur kostenlosen Energieberatung in Hattersheim an. An jedem 3. Mittwoch im Monat lädt er von 15 bis 17 Uhr zur Sprechstunde in das Bürgerbüro „Stadtpunkt“, Bahnhofsplatz 1, ein – der letzte Termin in diesem Jahr ist am 18. Dezember 2019.

Informationen zu dieser und noch weiteren Sprechstunden gibt es hier.

Betonagearbeiten an der Urbansmühle in Hattersheim

Die Stadtverwaltung wurde informiert, dass durch die Firma f.m.a Bau GmbH, auf dem Gelände „An der Urbansmühle 3“ in Hattersheim, nachts Betonarbeiten durchgeführt werden.

In diesem Zusammenhang kann es zu einer erhöhten Geräuschent-wicklung durch die anschließende Nachbehandlung (Flügelglätten) ab Dienstag, 17. Dezember, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 18. Dezember, 3:00 Uhr kommen.

Das Unternehmen strebt an, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten und bedankt sich im Voraus bei allen Anwohner(innen)n für ihr Verständnis.

Aktuelle Baustellen im Stadtgebiet

Bauarbeiten an der 110-kV Stromtrasse gehen weiter

Bereits seit Anfang Oktober führt die Syna GmbH auf dem Feld hinter der Vogelweidestraße Tiefbauarbeiten durch und stellt das Fundament für den Hochspannungsmast her. Die Vorarbeiten sind fast abgeschlossen, sodass Ende Oktober mit der Vormontage des Mastes begonnen wird. Im Laufe der 46. Kalenderwoche wird dann der neue Mast errichtet und der alte demontiert. Außerdem werden voraussichtlich ab dem 4. November die Arbeiten an der 110-kV Kabeltrasse wiederaufgenommen. Im Bereich hinter dem Hugo-Hoffmann-Ring und im Feld hinter der Vogelweidestraße werden die Muffengruben vorbereitet. Anfang des nächsten Jahres werden dann Kabelzugarbeiten sowie Kabelmontagearbeiten durchgeführt.

Die Syna GmbH bittet alle Anwohner*innen bei eventuell auftretendem Lärm um Verständnis. Natürlich wird durch die Baufirmen versucht, die Geräuschkulisse so gering wie möglich zu halten.

Friedensstraße vom 5. bis 18. Dezember gesperrt

Die Friedensstraße wird in Höhe der Hausnummer 33 von Donnerstag, 5. Dezember bis Mittwoch, 18. Dezember für den Gesamtverkehr voll gesperrt. Grund dafür ist die Herstellung eines Mehrspaten- und Kanalhausanschluss. Um den Verkehrsfluss weiterhin aufrecht zu erhalten, wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Außerdem kann bis zur Baustelle frei gefahren werden. Halteverbote werden im Bereich der Baustelle aufgestellt.

Fußweg an Stadthalle ist gesperrt

Die Sanierung der denkmalgeschützten Stadthalle hat begonnen. Das Großprojekt umfasst beispielsweise die Instandsetzung der Fassade, des Dachs sowie der haustechnischen Anlagen und das Entfernen schadhafter Elemente und Baustoffe. Während der Baumaßnahme bleibt der Fußweg, der parallel zum Schwarzbach hin verläuft, gesperrt. Eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden.

Nächste Betonagearbeiten an der Ölmühle in Hattersheim

Die Stadtverwaltung wurde informiert, dass der erste Abschnitt der Betonarbeiten auf Baufeld 4 durch das Unternehmen Adolf Lupp GmbH und Co. KG, am Donnerstag, 12. Dezember auf dem Gelände der Ölmühle, Hessendamm 1 – 3 in Hattersheim, durchgeführt werden.

In diesem Zusammenhang kann es zu einer erhöhten Geräuschentwicklung durch die anschließende Nachbehandlung (Flügelglätten) in der Nacht von Donnerstag, 12. auf Freitag, 13. Dezember kommen. Das Unternehmen strebt an, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten.

Insgesamt acht Nachtbaustellen hat sich die Baufirma beim Main-Taunus-Kreis genehmigen lassen. Die Anwohner(innen) werden rechtzeitig durch eine Wurfsendung über die Zeitpunkte informiert.

Die Firma Adolf Lupp GmbH und Co. KG bedankt sich im Voraus bei allen Anwohner(innen)n für ihr Verständnis.

Bautagebuch Erneuerungsarbeiten Südring

Bürgermeister Klaus Schindling ist es ein sehr wichtiges Anliegen, alle Betroffene sowie alle Interessierte bezüglich der Bauarbeiten des Südrings auf einem aktuellen Kenntnisstand zu halten.

Nähere Informationen erhalten Sie im Bautagebuch zur Erneuerung des Südrings.

Erzieher*innen gesucht!

Informationen zu den einzelnen Stellen und den Bewerbungsverfahren gibt es hier.

Bilder: Andrea Kreusch

Rathausgezwitscher: Hattersheim in den sozialen Netzwerken

Twittern und posten, das sind seit 1. September gängige Begriffe im Hattersheimer Rathaus. Die Stadt Hattersheim am Main ist in den sozialen Netzwerken facebook und twitter (#MainHattersheim) aktiv.