Okrifteler Fähre vorübergehend außer Betrieb

Die Fähre „Okriftel“, die in den Sommermonaten das Mainufer Okriftel mit dem Kelsterbacher Wald verbindet, ist von Freitag, 19. Juli bis Sonntag, 21. Juli aufgrund von Reparaturarbeiten außer Betrieb.

Ab Freitag, 26. Juli können wieder ganz regulär alle Fußgänger, Fahrräder, Mofas, Kleinkrafträder, Handwagen und Kinderwagen an den Wochenenden über den Main schippern.  

Stadt Hattersheim übernimmt Krippe "Kartoffelkiste"

 Im Rahmen eines Pressetermins teilte Bürgermeister Klaus Schindling mit, dass die Hattersheimer Krippe „Kartoffelkiste“ pünktlich am 1. Juli 2019 in die Trägerschaft der Stadt Hattersheim übergegangen ist. Der seitherige Träger, die Gemeinnützige BVZ GmbH in Frankfurt am Main, hatte den Kooperationsvertrag zum 30. Juni 2019 gekündigt.

Im Rahmen des Betriebsüberganges konnten alle 17 Mitarbeiter*innen der Tages-einrichtung in ein Beschäftigungsverhältnis der Stadt Hattersheim am Main übernommen werden. So wird die pädagogische Qualität der Tageseinrichtung sowie die Kontinuität der Betreuung durch die bereits dort tätigen pädagogischen Fachkräfte für die Betreuung langfristig gesichert.

„Die Betreuung wird auch mit dem gleichen pädagogischen Konzept und der gleichen Personalausstattung nach dem erklärten Willen der betroffenen Familien fortgeführt. Diesem Wunsch der Eltern sind wir sehr gerne nachgekommen und ich bin den Mitarbeiter*innen der Kartoffelkiste wirklich dankbar, dass sie – nun als städtisches Personal – ihre fachliche Kompetenz und ihre Fürsorge weiter für die Kinder in der Krippe einsetzen“, äußert sich Bürgermeister Klaus Schindling zufrieden. Auch dankte er der BVZ GmbH für die gute Zusammenarbeit. Gerade auch in der Übergangsphase war es wichtig, einen Partner an der Seite zu haben, mit dem wir vertrauensvoll und zielführend kooperieren konnten. So ist es gelungen, eine reibungslose Fortführung des Betriebes der Kindertageseinrichtung zu gewährleisten.

Die Kinderkrippe nutzt in dem 1991 errichteten Wohn- und Geschäftshaus Am Markt im ersten Obergeschoss eine Fläche von circa 350 qm. Sie wurde im März 2009 in Betrieb genommen. Zuvor waren die Büroräume zur kindgerechten Betreuungs-einrichtung umgebaut worden. Später kam dann das Außengelände am Grünen Haus mit dazu, in dem die Kinder bei schönem Wetter toben und spielen können.

Unter der Leitung von Karin Müller-Rumpeltes sind in der Kartoffelkiste weitere 16 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Maximal können 36 Kinder in drei altersgemischten Gruppen betreut werden. Die Eltern können die flexiblen Öffnungszeiten von 7:30 bis 14 Uhr oder von 7:30 bis 17 Uhr nutzen.

„Vorsicht! Wachsamer Nachbar“ in Okriftel

Am Montag, 15. Juli, führten die Präventionsräte von Hattersheim und dem Main-Taunus-Kreis die Aktion „Vorsicht! Wachsamer Nachbar“ in Okriftel durch.

Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Bürgermeister Klaus Schindling, den polizeilichen Beratern, der Ordnungspolizei und den Sicherheitsberatern für Senioren.

Ziel der Aktion war die Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchsprävention, die direkt auf Gefahrenpotenziale angesprochen wurden. So wurden gekippte Fenster, offenstehende Garagen und Steighilfen wie zum Beispiel Leitern als Einbruchsmöglichkeiten identifiziert. Zusätzlich dazu wurden direkte Hinweise und Informationsmaterial in Briefkästen geworfen.

„Ich freue mich, dass die Aktion von den Anwohnerinnen und Anwohnern sehr positiv aufgenommen wurde“, so Bürgermeister Klaus Schindling. „Gerade in der Ferienzeit, wenn viele in den Urlaub fahren, sorgt eine aufmerksame Nachbarschaft für mehr Sicherheit.“

Nachdem die Aktion „Vorsicht! Wachsamer Nachbar“ erfolgreich in Eddersheim und Okriftel gestartet ist, soll diese auch in Hattersheim im Laufe dieses Jahrs durchgeführt werden.

Nächste Betonagearbeiten an der Ölmühle

Die Stadtverwaltung wurde informiert, dass der nächste Abschnitt der Betonarbeiten durch das Unternehmen Adolf Lupp GmbH und Co. KG, am Dienstag, 23. sowie am Donnerstag, 25. Juli auf dem Gelände der Ölmühle, Hessendamm 1 – 3 in Hattersheim, durchgeführt werden.

In diesem Zusammenhang kann es zu einer erhöhten Geräuschentwicklung durch die anschließende Nachbehandlung (Flügelglätten) in der Nacht von Dienstag, 23. auf MIttwoch, 24. Juli sowie von Donnerstag, 25. auf Freitag, 26. Juli kommen. Das Unternehmen strebt an, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten.

Insgesamt sechs Nachtbaustellen hat sich die Baufirma beim Main-Taunus-Kreis genehmigen lassen. Die Anwohner(innen) werden rechtzeitig durch eine Wurfsendung über die Zeitpunkte informiert.

Die Firma Adolf Lupp GmbH und Co. KG bedankt sich im Voraus bei allen Anwohner(innen)n für ihr Verständnis.

Wegen anhaltender Trockenheit:

- Feuerwehr befüllte die Teiche im Rosarium
- Private Wasserentnahme aus Bächen bleibt weiterhin verboten

Die Teiche im Okrifteler Rosarium wurden mit Frischwasser aufgefüllt. Die Trockenheit der letzten Wochen hatte dort ihre Spuren hinterlassen. So herrschte auch in den Teichen des Rosariums Wassermangel. Da hier verschiedene Fischarten eingesetzt sind, war es besonders wichtig, den Wasserstand zu erhöhen und damit dem Wasser auch zusätzlichen Sauerstoff zuzuführen.

Die Regionalpark Pilot GmbH hatte dafür die Feuerwehr um Hilfe gebeten, den Teich mit ca. 150 Kubikmeter Wasser wieder aufzufüllen. Da der nächste Hydrant rund 300 Meter entfernt ist, mussten 15 Schläuche verlegt werden.

Weiterlesen …

17. Tage der Industriekultur Rhein-Main mit dem Thema: „Baukultur“

Baukultur ist das Schwerpunktthema der Tage der Industriekultur Rhein-Main 2019. In den Fokus rückt der ständige Wandel der von Menschen gebauten und genutzten Umwelt. So umfasst Baukultur - Bezug nehmend auf das Industriezeitalter und die Gegenwart - die architektonische Gestaltung von Gebäuden und Ensembles, den Städtebau, die Ortsplanung, die Gestaltung und Qualität der gebauten Umwelt sowie die Kunst am Bau und im öffentlichen Raum.

Die Tage der Industriekultur finden in diesem Jahr vom 3. bis zum 11. August statt. Auch in Hattersheim gibt es wieder einiges zu entdecken.

Unter anderem bieten die Stadt Hattersheim und das Kulturforum eine Radtour unter dem Titel "Tour der Jubiläen" an. Außerdem gibt es eine Ausstellung in der ehemaligen Papier- und Cellulosefabrik Phrix mit dem schönen Titel "Alte Bauten erstrahlen im neuen Glanz - Prinz küsst Dornröschen wach“. Und traditionell öffnet das historische Wasserwerk in Hattersheim mit seinem idyllischen Park seine Pforten.

Weiterlesen …

Tagesmütter und -väter gesucht

Der Main-Taunus-Kreis bietet ab Februar 2020 wieder einen Kurs zur Qualifizierung als Tagesmutter bzw. Tagesvater an. Wer sich für die Kindertagespflege qualifizieren möchte, kann sich bis zum 1. September bewerben.

Der Kurs umfasst zwei Teile: Bis November 2020 findet in 160 Lerneinheiten die Vorbereitung auf die Kindertagespflege statt. Danach schließen sich weitere 140 Unterrichtsstunden begleitend zur Tagespflegetätigkeit an. Die Qualifizierung ist bundesweit anerkannt. Der Kurs wird von der katholischen Familienbildungsstätte Taunus angeboten.

Tagespflegepersonen arbeiten selbstständig und begleiten vor allem Kinder unter drei Jahren in ihrer Entwicklung - in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Kreis. Die meisten Tagesmütter und -väter betreuen die Kinder in der eigenen Wohnung, einige haben aber auch Räume gemietet oder kommen in den Haushalt der Kinder. Tagespflegepersonen bestimmen selbst den Umfang ihrer Tätigkeit.

Nähere Informationen über die Arbeit in der Kindertagespflege oder zu Bewerbungen bietet der Fachdienst Tagesbetreuung für Kinder im Amt für Jugend, Schulen und Kultur (Tel.: 06192 201-1519, E-Mail: sybille.seelbach@mtk.org).

Bautagebuch Erneuerungsarbeiten Südring

Bürgermeister Klaus Schindling ist es ein sehr wichtiges Anliegen, alle Betroffene sowie alle Interessierte bezüglich der Bauarbeiten des Südrings auf einem aktuellen Kenntnisstand zu halten.

Nähere Informationen erhalten Sie im Bautagebuch zur Erneuerung des Südrings.

Rathausgezwitscher: Hattersheim in den sozialen Netzwerken

Twittern und posten, das sind seit 1. September gängige Begriffe im Hattersheimer Rathaus. Die Stadt Hattersheim am Main ist in den sozialen Netzwerken facebook und twitter (#MainHattersheim) aktiv.