„Was sich neckt, das liebt sich – und streitet auch gelegentlich“ – Lesung mit Hartmut Spannagel

Eine Lesung mit unterhaltsamen Texten, gesanglichen Einlagen und einem kleinen Imbiss erwartet alle Interessierten am Mittwoch, 25. Oktober, um 18 Uhr in der Hattersheimer Stadtbücherei.

Präsentiert werden die Lesestücke sowie Gesangseinlagen von Hartmut Spannagel. Bei der dargebotenen Auswahl handelt es sich um skurrile Geschichten rund um die Liebe. Zum Repertoire gehören beispielsweise die glücklose Liebes-Ballade von der Krummen Lanke, ein Zwiegespräch am Frühstückstisch mit Morddrohung sowie eine Erzählung von der unseligen Wirkung, wenn der erste, feurige Liebesbrief zum falschen Zeitpunkt gelesen wird.

Bei der Lesung handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der Stadtbücherei und der Altmünstermühle. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es in der Stadtbücherei, Am Markt 7 unter Tel.: 06190 93450 oder im Büro der Altmünstermühle unter der Telefonnummer 06190 93446-0.

Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Hattersheim/Sindlingen

Wie Hessen Mobil mitgeteilt hat, laufen seit Montag die Straßen-bauarbeiten zur Erneuerung der Deckschicht im Kreuzungsbereich zwischen Hattersheim und Sindlingen im Zuge der L 3265 sowie der Beseitigung einer Risssanierung im Bereich der AS Sindlingen im Zuge der B 40 unter Vollsperrung. Die Fertigstellung der Arbeiten erfolgt am Samstag, 21.10.2017.

Weiterlesen …

Neue Gestaltung für den Kreisel am Innovationspark

Zurzeit wird der Kreisel an der Philipp-Reis-Straße/Im Boden durch die Firma Steinkellner neu gestaltet. Erste Ergebnisse können schon bestaunt werden.

Bereits im Frühjahr hatte die Firma Wesemeyer den Mühlsteinkreisel am Hessendamm umgestaltet und die Schlocker-Gärtnerei hat die drei Hochbeete in der Sarceller Straße neu angelegt. Die letzte Neubepflanzung in diesem Jahr wird die Schlocker-Gärtnerei demnächst am Keltenkreisel in der Mainzer Landstraße vornehmen.

Weiterlesen …

Seniorenband sucht dringend Verstärkung

Vor 28 Jahren gründeten engagierte Seniorinnen und Senioren der Altmünstermühle eine Band. Seither treffen sich die Hobbymusiker jeden Mittwochnachmittag zur Probe unter der Leitung von Kurt Deisenroth im Tanzsaal des Seniorenzentrums. Das Repertoire besteht aus Swing und bekannten Schlagern aus den 1920er und 1930er Jahren. Um das Programm weiterhin wie gewohnt zum Besten zu geben, suchen die Musiker jetzt neue Bandmitglieder.

Willkommen sind alle Musikerinnen und Musiker 50 plus, die ein Instrument spielen. Im Anschluss an die Proben treffen sich die Senioren zudem regelmäßig zum gemütlichen Kaffeetrinken und Austausch im Gewölbekeller.

Wer Interesse hat, kann sich in der Altmünstermühle unter Telefon: 06190 93446-0 und bei Herrn Deisenroth unter Telefon: 06192 46784 melden oder einfach zu den Übungsstunden jeden Mittwoch von 14 – 16 Uhr unverbindlich vorbeischauen.

Neuer Aquarellmalkurs in der Altmünstermühle

Die Altmünstermühle bietet ab Ende Oktober im Rahmen des Kreativangebotes einen neuen fortlaufenden Aquarellmalkurs an. Das Angebot richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene. Die Gruppe trifft sich jeden vierten Freitag im Monat von 9:45 bis 11:45 Uhr zum gemeinsamen Malen und Erarbeiten unterschiedlichster Aquarelltechniken und Motivgruppen. Stück für Stück werden so die kreativen Ausdrucksmöglichkeiten erweitert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dabei individuelle Unterstützung von Kursleiterin Melanie Börsch. Am Ende jedes Treffens werden die Bilder besprochen und neue Schwerpunkte für den nächsten Termin gesetzt.

Der Kurs startet am Freitag, 27. Oktober 2017, im Kreativraum im 1. Stock der Altmünstermühle. Die Kosten betragen pro Quartal 20 Euro. Anmeldungen und Fragen nimmt das Büro der Altmünstermühle unter Telefon 06190 93446-0 gerne entgegen.

Hattersheimer Bürgerstiftung sucht Unterstützer

Menschen in sozialen Notlagen unterstützen, Kunst- und Kulturangebote der Stadt fördern oder etwas für die Kinder- Jugend- und Seniorenhilfe tun – das sind nur einige wenige Beispiele für das Engagement einer Bürgerstiftung.

Auch Hattersheim hat seit drei Jahren eine Bürgerstiftung. Ins Leben gerufen hatte sie Ende 2014 die damalige Bürgermeisterin, Antje Köster. Seither besteht für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, dort Spenden einzuzahlen, die einem guten Zweck in Hattersheim zukommen. In der Regel entscheidet der Stiftungsrat über die zur Verfügung stehenden Mittel. Bei einem Betrag von mindestens 200 Euro kann der Spender oder die Spenderin den Einsatz des Geldes aber auch ganz genau festlegen.

Die Bürgerstiftung Hattersheim ist dabei Teil der Stiftergemeinschaft der Taunus Sparkasse. Sie begleitet die Hattersheimer Bürgerstiftung bei der Realisierung ihrer Ziele und sorgt für eine nachhaltige Anlage des Stiftungsvermögens. Der Vorteil: Die Stiftergemeinschaft bündelt das Wirken vieler Stifter und Spender in der Region unter einem Dach.
 
Spendenkonto: Bürgerstiftung Hattersheim
IBAN: DE70 5125 0000 0001 0008 88 BIC: HELADEF1TSK

Rathausgezwitscher: Hattersheim in den sozialen Netzwerken

Twittern und posten, das sind seit 1. September gängige Begriffe im Hattersheimer Rathaus. Die Stadt Hattersheim am Main ist in den sozialen Netzwerken facebook und twitter (#MainHattersheim) aktiv.