Abfallapp für Hattersheim am Main zum Download verfügbar

Keine Müllabfuhrtermine verpassen und sogar an das Herausstellen der Tonnen erinnert werden - mit der Abfallapp Hattersheim am Main ist das ab sofort kein Problem mehr! Hier können alle Informationen rund um das Thema Müll bequem auf dem eigenen Smartphone, Tablet oder über Amazon Alexa abgerufen werden. Einzige Voraussetzung ist der Download der App im Playstore oder Apple Store, die Einrichtung der Erinnerungs-funktion nach Tag und Zeit sowie die Eingabe der Straße – und schon kann es losgehen.

Neben den Abfuhrterminen beinhaltet das Programm die Standorte der Altglas- und Altkleidercontainer im Stadtgebiet sowie des Hattersheimer Bauhofes und der RMD Rhein-Main Deponie GmbH am Main-Wicker – inklusive Navigation, Öffnungszeiten und Kontaktdaten. Auch die Nachbestellung von Mülltonnen oder die Anmeldung von Sperrmüll ist direkt über die App möglich. Wer sich außerdem nicht sicher ist, welcher Abfall in welche Tonne gehört, findet im Abfall-ABC die richtige Antwort.

Da viele Smartphones zur Optimierung der Akkulaufzeit eine App gänzlich deaktivieren, wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht gestartet wurde, kann es zu Einschränkungen bei Benachrichtigungen, Hintergrunddiensten oder Erinnerungen kommen. Abhilfe findet sich unter www.undoze.com/a/abfall-app. Dort sind für verschiedene Smartphone-Anbieter Anleitungen hinterlegt, um eine automatische Deaktivierung zu verhindern.

„Ein weiterer Schritt hin zur Digital City ist getan“, so Bürgermeister Klaus Schindling. „Besonders freut es mich, dass bei dieser App die Hattersheimer Bürger*innen direkt davon profitieren und ihnen im Alltag ein wenig Erleichterung verschafft wird.“

Hier der Link für den App-Store (Apple Geräte):
https://apps.apple.com/de/app/abfallapp-hattersheim/id1478764287

Und für den Google Play Store (Android Geräte):
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jumomind.hat

Öffentliches WLAN in Hattersheim am Main

„Was wäre eine Digital City ohne öffentliches WLAN?“, beginnt Bürgermeister Klaus Schindling. Deswegen hat sich die Stadt Hattersheim am Main direkt um zwei Förderprogramme zur Einrichtung solcher Hotspots bemüht – und das mit vollem Erfolg. Mit den Fördergeldern der hessischen Digitalen Dorflinde und dem europäischen WiFi4EU sollen an ausgesuchten Punkten in allen drei Stadtteilen das Internet öffentlich zugänglich gemacht werden. Nun wurden die ersten drei Hotspots von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes in Betrieb genommen. Auf dem Marktplatz, im Innenhof des Alten Posthofes sowie dem Rats- und Hessensaal kann ab sofort kostenfrei gesurft werden.

Weiterlesen …

Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt zu Gast in Okriftel

Ein besonderes sportliches Highlight erwartet alle Fußballfreundinnen und -freunde am Mittwoch, 25. September um 19 Uhr auf dem Sportplatz des FC Germania Okriftel. Bürgermeister Klaus Schindling ist es gelungen, die Eintracht-Legende Charly Körbel mit seiner Eintracht-Traditionsmannschaft für die offizielle Einweihung des neuen Kunstrasens in Okriftel zu gewinnen. Die Mannschaft um den ehemaligen Okrifteler und einstigen städtischen Bediensteten Wolfgang Trapp, der lange für die Eintracht spielte, trifft hierbei auf eine Ü35-Stadtauswahl mit Spielern aus allen drei Stadtteilen

Weiterlesen …

Sprechstunden in Hattersheim

Die Stadt Hattersheim ist stehts bemüht seinen Bürgerinnen und Bürgern durch Beratungen unter die Arme zu greifen. Deswegen werden in regelmäßigen Abständen Sprechstunden in verschiedenen Themenbereichen angeboten:

  • Die nächste Existenzgründerberatung findet am Dienstag, 1. Oktober zwischen 14:00 und 17:00 Uhr im ersten Stock des Hattersheimer Rathauses, Im Nassauer Hof, statt. Um allen Ratsuchenden ausreichend Zeit zur Verfügung zu stellen, wird um eine Anmeldung bis Mittwoch, 25. September, in der Stabsstelle Wirtschaftsförderung gebeten. Ansprechpartnerin ist Ana Millán-Rosell, Telefon: 06190 970-267. Anfragen sind auch per E-Mail möglich.

Informationen zu diesen und noch weiteren Sprechstunden gibt es hier.

Hügel auf Spielplatz vorübergehend gesperrt

Aufgrund eines abgestorbenen Baumes und der damit einhergehenden Astbruchgefahr wurde auf dem Spielplatz Am Schieferstein ein Spielhügel vorübergehend gesperrt.

Nach der Fällung des Baumes kann dieser wieder von Hattersheims Kindern erklommen, darauf gespielt und getobt werden. Bis dahin bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.

Aktuelle Baustellen im Stadtgebiet

Römerstraße in Eddersheim kurzzeitig gesperrt
Am Dienstag, 24. September wird die Römerstraße/Ecke Anton-Flettner-Straße von 7 bis 18 Uhr für den Gesamtverkehr aufgrund von Arbeiten mit einem Autokran voll gesperrt.


Fußwegeachse wird in Hattersheim erneuert
Am Montag, 2. September haben voraussichtlich siebenwöchigen Arbeiten an der Fußwegeachse zwischen der Hauptstraße und der Albanstraße mit der Baustelleneinrichtung begonnen. Dadurch kann es insbesondere in der Lindenstraße und der Albanstraße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Eventuelle Umleitungen werden ausgeschildert. Fragen, Anregungen oder Beschwerden können bei Herrn Schmidtmer unter der Telefonnummer 06190 970 174 getätigt werden.

Fußweg an Stadthalle ist gesperrt
Der Beginn der Sanierung der denkmalgeschützten Stadthalle steht in den Startlöchern. Das Großprojekt umfasst beispielsweise die Instandsetzung der Fassade, des Dachs sowie der haustechnischen Anlagen und das Entfernen schadhafter Elemente und Baustoffe. Seit dem 21. August ist aufgrund der vorbereitenden Maßnahmen zur Sanierung und während der späteren Baumaßnahmen der Fußweg, der parallel zum Schwarzbach hin verläuft, gesperrt. Eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden.

Das GartenRheinMain-Programm im August und September

 Im 15. Jubiläumsjahr von „GartenRheinMain“ stehen mit dem Fokusthema „Moderne Gärten“ die Gärten des 20. und 21. Jahrhunderts im Mittelpunkt. Viele Veranstaltungen im Rahmen dieser Reihe liegen bereits in der Vergangenheit, wie beispielsweise die Literarische Schifffahrt mit der BüchnerBühne Riedstadt an Bord. Aber die Monate August und September haben noch einige „GartenRheinMain“-Highlights im Gepäck.

Weiterlesen …

Tagesmütter und -väter gesucht

Der Main-Taunus-Kreis bietet ab Februar 2020 wieder einen Kurs zur Qualifizierung als Tagesmutter bzw. Tagesvater an. Wer sich für die Kindertagespflege qualifizieren möchte, kann sich bis zum 1. September bewerben.

Der Kurs umfasst zwei Teile: Bis November 2020 findet in 160 Lerneinheiten die Vorbereitung auf die Kindertagespflege statt. Danach schließen sich weitere 140 Unterrichtsstunden begleitend zur Tagespflegetätigkeit an. Die Qualifizierung ist bundesweit anerkannt. Der Kurs wird von der katholischen Familienbildungsstätte Taunus angeboten.

Tagespflegepersonen arbeiten selbstständig und begleiten vor allem Kinder unter drei Jahren in ihrer Entwicklung - in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Kreis. Die meisten Tagesmütter und -väter betreuen die Kinder in der eigenen Wohnung, einige haben aber auch Räume gemietet oder kommen in den Haushalt der Kinder. Tagespflegepersonen bestimmen selbst den Umfang ihrer Tätigkeit.

Nähere Informationen über die Arbeit in der Kindertagespflege oder zu Bewerbungen bietet der Fachdienst Tagesbetreuung für Kinder im Amt für Jugend, Schulen und Kultur (Tel.: 06192 201-1519, E-Mail: sybille.seelbach@mtk.org).

Bautagebuch Erneuerungsarbeiten Südring

Bürgermeister Klaus Schindling ist es ein sehr wichtiges Anliegen, alle Betroffene sowie alle Interessierte bezüglich der Bauarbeiten des Südrings auf einem aktuellen Kenntnisstand zu halten.

Nähere Informationen erhalten Sie im Bautagebuch zur Erneuerung des Südrings.

Erzieher*innen gesucht!

Informationen zu den einzelnen Stellen und den Bewerbungsverfahren gibt es hier.

Bilder: Andrea Kreusch

Rathausgezwitscher: Hattersheim in den sozialen Netzwerken

Twittern und posten, das sind seit 1. September gängige Begriffe im Hattersheimer Rathaus. Die Stadt Hattersheim am Main ist in den sozialen Netzwerken facebook und twitter (#MainHattersheim) aktiv.