Nächste Betonagearbeiten an der Ölmühle

Die Stadtverwaltung wurde informiert, dass der nächste Abschnitt der Betonarbeiten durch das Unternehmen Adolf Lupp GmbH und Co. KG, am Dienstag, 16. Juli auf dem Gelände der Ölmühle, Hessendamm 1 – 3 in Hattersheim, durchgeführt werden.

In diesem Zusammenhang kann es zu einer erhöhten Geräuschentwicklung durch die anschließende Nachbehandlung (Flügelglätten) in der Nacht von Dienstag, 16. auf Mittwoch, 17. Juli kommen. Das Unternehmen strebt an, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten.

Insgesamt sechs Nachtbaustellen hat sich die Baufirma beim Main-Taunus-Kreis genehmigen lassen. Die Anwohner(innen) werden rechtzeitig durch eine Wurfsendung über die Zeitpunkte informiert.

Die Firma Adolf Lupp GmbH und Co. KG bedankt sich im Voraus bei allen Anwohner(innen)n für ihr Verständnis.

Wegen anhaltender Trockenheit:

- Feuerwehr befüllt die Teiche im Rosarium
- Private Wasserentnahme aus Bächen bleibt weiterhin verboten

Am Donnerstag, 11. Juli 2019 werden ab 18:30 Uhr die Teiche im Okrifteler Rosarium mit Frischwasser aufgefüllt. Die Trockenheit der letzten Wochen hat ihre Spuren hinterlassen. So herrscht auch in den Teichen des Rosariums Wassermangel. Da hier verschiedene Fischarten eingesetzt sind, ist es besonders wichtig, den Wasserstand zu erhöhen und damit dem Wasser auch zusätzlichen Sauerstoff zuzuführen.

Die Regionalpark Pilot GmbH hat die Feuerwehr um Hilfe gebeten. So wird die Freiwillige Feuerwehr den Teich mit ca. 150 Kubikmeter Wasser wieder auffüllen. Da der nächste Hydrant rund 300 Meter entfernt ist, müssen 15 Schläuche verlegt werden.

Weiterlesen …

Kostenlose Energieberatung im Bürgerbüro Stadtpunkt

Nächste Sprechstunde am 17. Juli 2019 von 15 bis 17 Uhr

Der Energieberater des Main-Taunus-Kreises, Herr Amine Aimut, bietet regelmäßige Termine zur Energieberatung in Hattersheim an. An jedem 3. Mittwoch im Monat lädt er von 15 bis 17 Uhr zur Sprechstunde in das Bürgerbüro „Stadtpunkt“, Bahnhofsplatz 1, ein – der nächste Termin ist am 17. Juli 2019.

Er bietet eine kostenlose Erstberatung in Energiefragen an. Verschiedene Zielgruppen wie z. B. Hauseigentümer, Bauwillige oder Inhaber von gewerblich genutzten Gebäuden erhalten in einem Beratungsgespräch Informationen über Energiesparmöglichkeiten, Fördermittel oder erneuerbare Energien. Anschließend können Energiemessegeräte getestet und Informationsbroschüren mitgenommen oder angefordert werden.

Amine Aimut arbeitet im Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises. Er ist erreichbar unter der Telefonnummer: 06192 201-2490, E-Mail: amine.aimut@mtk.org oder energieberatung@mtk.org. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.mtk.org/energieberatung.

17. Tage der Industriekultur Rhein-Main mit dem Thema: „Baukultur“

Baukultur ist das Schwerpunktthema der Tage der Industriekultur Rhein-Main 2019. In den Fokus rückt der ständige Wandel der von Menschen gebauten und genutzten Umwelt. So umfasst Baukultur - Bezug nehmend auf das Industriezeitalter und die Gegenwart - die architektonische Gestaltung von Gebäuden und Ensembles, den Städtebau, die Ortsplanung, die Gestaltung und Qualität der gebauten Umwelt sowie die Kunst am Bau und im öffentlichen Raum.

Die Tage der Industriekultur finden in diesem Jahr vom 3. bis zum 11. August statt. Auch in Hattersheim gibt es wieder einiges zu entdecken.

Unter anderem bieten die Stadt Hattersheim und das Kulturforum eine Radtour unter dem Titel "Tour der Jubiläen" an. Außerdem gibt es eine Ausstellung in der ehemaligen Papier- und Cellulosefabrik Phrix mit dem schönen Titel "Alte Bauten erstrahlen im neuen Glanz - Prinz küsst Dornröschen wach“. Und traditionell öffnet das historische Wasserwerk in Hattersheim mit seinem idyllischen Park seine Pforten.

Weiterlesen …

Baumfällungen aufgrund von Trockenschäden

Aufmerksamen Bürger*innen ist die hohe Zahl abgestorbener Bäume im Hattersheimer Stadtgebiet sicher aufgefallen. Mitte Mai hatte die Verwaltung von 22 abgestorbenen Bäumen berichtet, mittlerweile haben die städtischen Gärtner über 60 Bäume aufgelistet, die in der Folge des heißen und trockenen Extremjahres 2018 abgestorben sind. Besonders betroffen sind Nadelbäume und damit die Friedhöfe. Ab der 2. Juliwoche wird für 10 Tage ein Hubsteiger erneut für Baumfällungen im Einsatz sein.

Foto: Britta Lüdecke/pixelio.de

Tagesmütter und -väter gesucht

Der Main-Taunus-Kreis bietet ab Februar 2020 wieder einen Kurs zur Qualifizierung als Tagesmutter bzw. Tagesvater an. Wer sich für die Kindertagespflege qualifizieren möchte, kann sich bis zum 1. September bewerben.

Der Kurs umfasst zwei Teile: Bis November 2020 findet in 160 Lerneinheiten die Vorbereitung auf die Kindertagespflege statt. Danach schließen sich weitere 140 Unterrichtsstunden begleitend zur Tagespflegetätigkeit an. Die Qualifizierung ist bundesweit anerkannt. Der Kurs wird von der katholischen Familienbildungsstätte Taunus angeboten.

Tagespflegepersonen arbeiten selbstständig und begleiten vor allem Kinder unter drei Jahren in ihrer Entwicklung - in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Kreis. Die meisten Tagesmütter und -väter betreuen die Kinder in der eigenen Wohnung, einige haben aber auch Räume gemietet oder kommen in den Haushalt der Kinder. Tagespflegepersonen bestimmen selbst den Umfang ihrer Tätigkeit.

Nähere Informationen über die Arbeit in der Kindertagespflege oder zu Bewerbungen bietet der Fachdienst Tagesbetreuung für Kinder im Amt für Jugend, Schulen und Kultur (Tel.: 06192 201-1519, E-Mail: sybille.seelbach@mtk.org).

Bautagebuch Erneuerungsarbeiten Südring

Bürgermeister Klaus Schindling ist es ein sehr wichtiges Anliegen, alle Betroffene sowie alle Interessierte bezüglich der Bauarbeiten des Südrings auf einem aktuellen Kenntnisstand zu halten.

Nähere Informationen erhalten Sie im Bautagebuch zur Erneuerung des Südrings.

Rathausgezwitscher: Hattersheim in den sozialen Netzwerken

Twittern und posten, das sind seit 1. September gängige Begriffe im Hattersheimer Rathaus. Die Stadt Hattersheim am Main ist in den sozialen Netzwerken facebook und twitter (#MainHattersheim) aktiv.