Renten-Sprechstunde fällt zurzeit aus

Die Sprechstunden der Deutschen Rentenversicherung fallen aus Gesundheitsgründen zurzeit aus.

Voraussichtlich ab Montag, 12. Dezember 2016 können Ratsuchende den Versichertenältesten, Walter Ruppert, wieder im Büro erreichen. Unter der Telefonnummer 06190 970-144 können dann Termine zur Rentenberatung vereinbart werden.

Lindenstraße am Samstagvormittag gesperrt

Wegen der Aufstellung eines Baukrans muss der nördliche Teil der Lindenstraße in Höhe der Hausnummer 12 am Samstag, 3. Dezember 2016 von 7 Uhr bis voraussichtlich 12 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgt über die Mainzer Landstraße, Dürerstraße und Weingartenstraße.

Adventsstimmung auf dem Eddersheimer Wochenmarkt

Am Donnerstag, 8. Dezember 2016, ist es wieder soweit. Der Wochenmarkt auf dem Platz vor dem Begegnungshaus in Eddersheim wird durch vorweihnachtliche Stimmung verzaubert.

Wie im letzten Jahr tritt ab 15 Uhr die Band „Monday Blue“ mit Liedern zum Advent auf. Auch die zwei Gruppen des Gesangverein Liederkranz Eintracht, „Liederkränzchen“ und „Funky Voices“, werden die Gäste mit Weihnachtsliedern begeistern.

Für das leibliche Wohl sorgen die Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft wie üblich mit Waffeln und Kaffee, Glühwein und Kinderpunsch. Außerdem bieten sie einen Eintopf mit Rindfleisch, die „Lumpensuppe“, und Schmalzbrote an. Aber auch die beliebten selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen werden nicht fehlen.

Alle Mitwirkenden freuen sich schon jetzt auf viele Gäste.

Der Eddersheimer Wochenmarkt findet an jedem Donnerstag von 14:30 bis 18:30 Uhr vor dem Begegnungshaus Eddersheim in der Propsteistraße statt.

Keltenpark wurde um 500 Quadratmeter vergrößert

Noch wird in Teilen des Baugebietes Südwest zwischen der Schulstraße und dem Keltenpark gebaut. Am Nordrand, an der Straße „Am Kirchgewann“, wurde nun die Erweiterungsfläche des Keltenparks fertig gestellt.

Durch die neue etwa 500 qm große Grünfläche wurde für die Neubürger(innen) im Baugebiet ein Wegeanschluss in den Hauptteil des Parks mit seinen Spielmöglichkeiten hergestellt. 4 Zierkirschen säumen den Zugang, in der künftigen Rasenfläche steht eine Mispel, die in ein paar Jahren beerntet werden kann. Zwei Hochbeete sind für die Bepflanzung mit Wildstauden und Gemüse vorgesehen, zwei Bänke laden zum Verweilen ein.

Die Neugestaltung wurde, wie vertraglich vereinbart, von der Firma Interhomes beauftragt und finanziert.

Bis zum Frühjahr und der Entwicklung der Rasenfläche bleibt die Fläche noch mit einem Bauzaun verschlossen.

Filmteam aus Korea dreht über die Energiewende

In der vergangenen Woche war ein südkoreanisches TV-Filmteam in Hattersheim zu Gast. Die Mitarbeiter der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Umwelt-TV befassen sich zurzeit mit dem Thema "Energiewende". Auf Hattersheim („als vorbildliches Beispiel“) ist das Team über die Website www.kommunal-erneuerbar.de aufmerksam geworden.

Nach dem Unfall im Kernkraftwerk Fukushima/Japan wird die Kernenergie in Südkorea eher als bedrohend angesehen. So wird der Verzicht auf Atomkraft und die intensive Investition in Erneuerbare Energien dort zurzeit lebhaft diskutiert.

Weiterlesen …

Gerd Herbert spendet eine halbe Million Euro für die Sanierung der Stadthalle

Gerd Herbert aus Eddersheim hat am Mittwoch einen Scheck in Höhe von 500.000 Euro an Bürgermeister Klaus Schindling überreicht. Gerd Herbert ist es ein großes Anliegen, dass die Hattersheimer Stadthalle soweit repariert wird, damit sie für Veranstaltungen der örtlichen Vereine wieder geöffnet werden kann.

Bürgermeister Klaus Schindling war sehr beeindruckt von Herberts großzügiger Geste und bedankte sich sehr herzlich für die immense Zuwendung. „Ich freue mich außerordentlich, dass wir durch die große Spende von Gerd Herbert die Möglichkeit erhalten, die Stadthalle soweit in Stand zu setzen, damit wir sie den Hattersheimer Vereinen für Veranstaltungen wieder zur Verfügung stellen können. Die 500.000 Euro werden zweckgebunden in die Revitalisierung der Stadthalle fließen“, verspricht Klaus Schindling hochzufrieden.

Weiterlesen …

Wasserzähler wieder selbst ablesen

Das Ablesen der Wasserzähler steht an: Wie in den letzten Jahren bitten die Stadtwerke Hattersheim am Main auch in diesem Jahr wieder die Grundstückseigentümer, ihre Wasseruhren selbst abzulesen und der Stadtverwaltung mitzuteilen.

Dafür werden am 2. Dezember die Ablesekarten an alle Grundstückseigentümer oder deren Bevollmächtigte verschickt.

Auf dieser Karte ist die Zählernummer des Gerätes angegeben sowie der Stand der letzten Ablesung. Die Stadtwerke bitten die Grundstückseigentümer, den neuen Zählerstand in das dafür vorgesehene Leerfeld einzutragen und die Antwortkarte bis spätestens Freitag, 6. Januar 2017 an die Stadt Hattersheim am Main - Steueramt - Im Nassauer Hof 1 - 3, 65795 Hattersheim am Main zurückzuschicken.

Weiterlesen …

Wie zufrieden sind die Hattersheimer mit ihrer Stadt?

Umfrage zur Einwohnerzufriedenheit läuft noch bis 4. Dezember

Wie zufrieden sind die Hattersheimer mit ihrer Stadt? Wo gibt es Verbesserungsmöglichkeiten und was läuft gut? Diese und andere Fragen können die Bürgerinnen und Bürger seit 3. November bei einer Umfrage zur Einwohnerzufriedenheit bewerten. An der Umfrage können Interessierte noch bis einschließlich Sonntag, 4. Dezember teilnehmen und so ihre Meinung kundtun.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Teilnahme:
Zum einen können Interessierte auf der Internetseite der Stadt www.hattersheim.de den oben auf der Startseite eingefügten Aufruf anklicken. Daraufhin werden sie zu dem Fragebogen weitergeleitet. Zum anderen bietet die Stadtverwaltung den Bürgerinnen und Bürgern, die keinen Internetanschluss haben, die Zusendung des Fragebogens per Post an. Damit der Fragebogen in die Bewertung mit eingehen kann, muss dieser aber bis Donnerstag, 1. Dezember wieder bei der Stadt Hattersheim am Main eingegangen sein.

Die Fragebögen liegen auch im Rathaus Hattersheim, Im Nassauer Hof 1 – 3, im Bürgerbüro „Stadtpunkt“, Bahnhofsplatz 1, im Seniorenzentrum Altmünstermühle in der Erbsengasse 12 und im Jugendzentrum, Mainzer Landstraße 36, zur Mitnahme aus.

Interessierte melden sich bitte im Büro des Bürgermeisters bei Sabrina Saur unter der Telefonnummer 06190 970-183 oder persönlich zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung. Diese sind montags, mittwochs und freitags von 08:30 Uhr bis 12 Uhr sowie mittwochs von 15 bis 18 Uhr.

Hattersheims Bürgermeister Klaus Schindling würde sich über eine hohe Beteiligung freuen und ruft daher alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hattersheim am Main nochmals zum Mitmachen auf.