STADTRADELN 2018: Hattersheim radelt für ein gutes Klima

Bereits zum vierten Mal ist Hattersheim bei der bundesweiten Stadtradeln-Aktion wieder mit dabei. Die Homepage www.stadtradeln.de/hattersheim, auf der man sich zum Mitmachen registrieren kann, ist bereits freigeschaltet.

Schirmherr Bürgermeister Klaus Schindling lädt alle Hattersheimer Bürgerinnen und Bürger ein, kräftig in die Pedale zu treten. Drei Wochen lang, vom 18. August bis 7. September 2018, können Freizeitradler(innen) wie auch ambitionierte Sportler(innen) für die Stadt Kilometer sammeln. Ziel ist es, möglichst viele Hattersheimer auf den Sattel zu bringen.

Für Herrn Schindling ist dies auch das Wichtigste an der Aktion: „Letztes Jahr haben alle städtischen Kindertageseinrichtungen mitgemacht. Wir wollten einfach mal einen Anreiz geben, für kurze Strecken das Fahrrad auszuprobieren. Hattersheim ist schön, flach und die meisten Wege sind kurz; da bietet sich das Fahrrad einfach an.“ Dass dabei auch viele andere Teilnehmer, Gruppen und vor allem auch Vereine fleißig Kilometer gesammelt haben, freut ihn besonders. Im vergangenen Jahr sind 419 Radler(innen) insgesamt 35.892 km gefahren.

„Unser großes Ziel ist, im Jahr 2018 die 40.000 km zu erreichen. Gemeinsam können wir das schaffen. Daher lade ich Sie herzlich ein, das Hattersheimer Stadtradeln aktiv zu begleiten“, ruft Bürgermeister Klaus Schindling alle kleinen und großen Hattersheimer(innen) zum Mitmachen auf.

Ab sofort kann man sich unter www.stadtradeln.de/hattersheim anmelden.

„Europa im Garten“: Ein neues Kräuterbeet für das Schulkinderhaus

Als Jahresthema der Reihe „GartenRheinMain“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain wurde „Europa im Garten“ festgelegt. Der gewählte Schwerpunkt will die europäischen Einflüsse auf unsere regionale Gartenkultur in den Fokus stellen.

In Hattersheim wurde das Thema unter anderem am Schulkinderhaus in der Rathausstraße kreativ umgesetzt. Unter Anleitung der beiden Künstler, Marten Großefeld und Clemens Heidolf, ist ein Beet auf dem Gelände des Schulkinderhauses in Hattersheim erneuert worden.

Die beteiligten Kinder der städtischen Betreuungseinrichtung waren seit Ende April wirklich fleißig gewesen. Das Beet wurde mit einer neuen Einfassung aus Natursteinen aufgewertet und - da die Gestaltung unter dem Thema “Europa“ stand - wurde es mit typischen Kräutern und Pflanzen aus den verschieden Regionen Europas bepflanzt. In den letzten Tagen sind nun auch die Kräuterbeschriftungen mit Flaggenschildern fertig gestellt worden. 

Das neue Kräuterbeet findet großen Anklang, und zwar nicht nur bei den Schulkindern, auch Schmetterlinge und anderen Insekten freuen sich über die neue Bepflanzung, die bereits fleißig am Wachsen ist.

Hattersheimer Ferienspiele: „Unsere Erde – ein schützenswerter Lebensraum“

Am Montag, 25. Juni ist es wieder soweit. Erster Stadtrat Karl Heinz Spengler eröffnet um 9 Uhr die Hattersheimer Ferienspiele auf den Okrifteler Mainwiesen.

Die Ferienspiele haben in diesem Jahr ein aktuelles Thema für ihr Motto gewählt: „Unsere Erde – ein schützenswerter Lebensraum“. Vom 25. Juni bis 6. Juli werden sich insgesamt 115 Kinder (60 Jungen und 55 Mädchen; 78 Kinder aus Hattersheim, 17 Kinder aus Eddersheim, 20 Kinder aus Okriftel) Projekten, Aktionen und Spielen rund um unsere schützenswerte Erde beschäftigen. Dabei gibt es Angebote, die sich spielerisch, wissenschaftlich und sportlich mit dem Thema auseinandersetzen und so verschiedenen Interessen der teilnehmenden Kinder entsprechen. Spiel und Spaß stehen dabei aber immer im Vordergrund.

Weiterlesen …

Beratung für Existenzgründer

Nächster Termin am Dienstag, 3. Juli 2018

Für Jungunternehmer und Unternehmensnachfolger wird erneut eine kompetente Unterstützung im Rathaus angeboten. Die nächste Sprechstunde für Existenzgründer(innen) findet am Dienstag, 3. Juli, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im ersten Stock des Hattersheimer Rathauses, Im Nassauer Hof 1 - 3, statt.

Die Beratung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung von Existenz-gründungen VFE e. V. in Kelkheim. Das Angebot steht auch Unternehmer(innen) offen, deren Gründung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Eine Expertin beantwortet Fragen zur Unternehmensführung, zum Geschäftsplan, zum Marketing und zu allen anderen Fragen rund um die Unternehmensgründung und -führung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um allen Ratsuchenden ausreichend Zeit zur Verfügung zu stellen, wird um eine Anmeldung bis Mittwoch, 27. Juni im Büro für Wirtschaftsförderung gebeten, Ansprechpartnerin ist Ana Millán-Rosell, Telefon: 06190 970-267. Anfragen sind auch per E-Mail unter wirtschaftsfoerderung@hattersheim.de möglich.

Holzwürmer gesucht: Altmünstermühle sucht Verstärkung für die Holzwerkstatt

Seit vielen Jahren gibt es die Holzwerkstatt im Seniorenzentrum Altmünstermühle. Dort treffen sich engagierte Senioren, die sogenannten „Holzwürmer“. Sie verbringen ihre Freizeit in Gemeinschaft und gehen ihrer Leidenschaft, dem Arbeiten mit dem Naturstoff Holz, nach.

Zuschneiden, sägen, schleifen, polieren, anmalen und lackieren, alles wird mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Nach Stunden der mühevollen Kleinarbeit entstehen dann echte Kunstwerke aus Holz wie z. B. Holzspielsachen für die Kinder, allerlei Dekorationsartikel, Kerzenständer, Vogelhäuser, Nistkästen, aber auch praktische Gebrauchsgegenstände für Küche und Haushalt, die bei verschiedenen Ausstellungen und Märkten bewundert und käuflich erworben werden können.

Aus Alters- und Krankheitsgründen sind nun einige Holzwürmer ausgeschieden und das Team braucht dringend tatkräftige Verstärkung. Gerade die zweite Lebenshälfte bietet die Möglichkeit, sich endlich wieder kreativen Dingen zu widmen, für die man während des Berufslebens kaum Zeit hatte.

Wer Lust hat, ein echter „Holzwurm“ zu werden, kann sich beim Team der Altmünstermühle unter der Telefonnummer 06190 93446-0 melden. Interessierte können auch gerne montags, mittwochs und donnerstags von 9 - 12 Uhr in der Werkstatt unverbindlich vorbeischauen und mit den Holzwürmern ins Gespräch kommen.

„Europa im Garten“: Vielfältiges Veranstaltungsprogramm

Das Jahresthema der Reihe „GartenRheinMain“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain wurde durch das Europäische Kulturerbejahr 2018 angeregt. Der gewählte Schwerpunkt will die europäischen Einflüsse auf unsere regionale Gartenkultur in den Fokus stellen.

Nähere Informationen zu allen Hattersheimer Veranstaltungen finden Sie hier.

Rathausgezwitscher: Hattersheim in den sozialen Netzwerken

Twittern und posten, das sind seit 1. September gängige Begriffe im Hattersheimer Rathaus. Die Stadt Hattersheim am Main ist in den sozialen Netzwerken facebook und twitter (#MainHattersheim) aktiv.