Liebe Hattersheimerinnen und Hattersheimer,
liebe Gäste,

die Tage werden länger, die Temperaturen wärmer und alles sprießt und blüht. Die Natur um uns herum erwacht aus ihrem Winterschlaf. Der Frühling, und besonders die Ostertage, sind eine Zeit der Wiederauferstehung - im weltlichen wie im spirituellen Sinne.

Wir können uns auf eine warme Jahreszeit mit vielen Freiheiten und einer fast vollständigen Rückkehr zur Normalität freuen. Für viele ist das noch ungewohnt und wir werden uns, jede und jeder in ihrem oder seinem eigenen Tempo, Stück für Stück wieder an ein Leben fast ohne Corona-Regeln herantasten.

Die neu gestaltete Skateanlage unter dem Fly Over, beispielsweise, soll wieder ein Ort für die jungen Hattersheimerinnen und Hattersheimer werden, an dem sie - besonders in der warmen Jahreszeit - einfach Spaß haben und sich austauschen können.

Auch viele Feste und Kulturveranstaltungen können wieder stattfinden, zum Beispiel das Wäldchesfest. Der Vereinsring Okriftel und die Stadtverwaltung werden eng zusammenarbeiten, um allen Hattersheimerinnen und Hattersheimern wieder ein schönes Fest zu bereiten. Und auch das Freibad öffnet ohne Zeitfenster und Zugangsbeschränkungen Anfang Mai wieder seine Tore für die Sonnenanbeterinnen und Sonnenanbeter.

Dennoch sollten wir die Corona-Pandemie weiter ernst nehmen und aufeinander achtgeben. Die Impfungen sind immer noch die beste Möglichkeit, unsere gerade wiedergewonnenen Freiheiten auch dauerhaft genießen zu können.

Und noch ein weiteres Ereignis überschattet aktuell leider unser aller Alltag und Gedanken. Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat den Schrecken des Krieges in unsere unmittelbare Nachbarschaft gerückt. Viele hatten geglaubt, dass so etwas in Europa nicht mehr möglich sei. Das hat uns verdeutlicht, dass Frieden nicht selbstverständlich ist. Umso wichtiger ist es nun, dass wir zusammen für unsere Werte einstehen und Menschen in Not unterstützen.

Ihr Bürgermeister
Klaus Schindling