Im Juni kommen die mobilen Impfteams der Varisona-Kliniken im Auftrag des Main-Taunus-Kreises auch für insgesamt fünf Impftermine nach Hattersheim. Impfwillige können sich dort spontan und kostenlos mit dem Impfstoff Comirnaty (BioNTech) impfen lassen. Es werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen für Personen ab zwölf Jahren angeboten, zudem sind zweite Auffrischungsimpfungen für bestimmte Personengruppen im Sinne der STIKO-Empfehlungen möglich.

Zwei ergebnislose Verhandlungsrunden brauchte es, bis sich die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände schließlich im dritten Aufschlag mit den Gewerkschaften ver.di und dbb beamtenbund einigen konnten.

Im Ergebnis dürfen sich nun bundesweit rund 330.000 kommunale Kita-Erziehungskräfte und andere Beschäftigte in sozialen Berufen auf mehr Geld und Freizeit freuen. Zum einen erhalten die Beschäftigten zunächst pro Jahr pauschal zwei Urlaubstage mehr. Außerdem soll zukünftig die Option bestehen, Teile des Gehalts in noch einmal bis zu zwei zusätzliche freie Tage umzuwandeln. Daneben bekommen Erzieherinnen und Erzieher im kommunalen öffentlichen Dienst ab Juli monatlich 130 Euro mehr. Für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sind es 180 Euro zusätzlich. Darüber hinaus ist eine Anpassung der Gehaltsstufenlogik vorgesehen. Dadurch sollen die Gehälter künftig schneller steigen.

Taunus Innovation Campus und Stadtverwaltung veranstalten ein digitales Dialogforum

Digitalisierung zum Erleben und Anfassen – das wird beim Smart City Kongress am Freitag, 24. Juni in der Hattersheimer Stadthalle geboten. Für alle Bürgerinnen und Bürger, für Kommunen aus der Rhein-Main-Region, die sich für die Stadt von morgen interessieren sowie für Dienstleister und Unternehmen im Umfeld von Smart-City-Lösungen, veranstaltet der Hattersheimer Taunus Innovation Campus e.V. zusammen mit den Stabsstellen Wirtschaftsförderung und Digitalisierung der Hattersheimer Stadtverwaltung einen abwechslungsreichen Informationstag.

Anmeldung ab sofort möglich

Bereits zum achten Mal beteiligt sich Hattersheim am Main als eine von bisher angemeldeten 2.238 Kommunen an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“. Wer mitmachen will, kann sich ab sofort auf der Homepage www.stadtradeln.de/hattersheim registrieren.

Die Bestseller-Autorin Katharina Fuchs liest aus ihrem Buch „Unser kostbares Leben“ über ihre Jugend im Hattersheim der 1970er Jahre

In ihrem 50. Jubiläumsjahr - davon 40 Jahre im Alten Posthof - präsentiert die Stadtbücherei Hattersheim gemeinsam mit der Kunst- und Bücherstube Tolksdorf am Mittwoch, 8. Juni 2022 eine spannende Lesung mit Katharina Fuchs. Die Bestseller-Autorin, selbst Tochter des damaligen Sarotti-Direktors, wuchs unter anderem in Hattersheim auf und besuchte in Hofheim das Gymnasium.

Eigene Telefonsprechstunde für Okriftel und Eddersheim

Die Stadt Hattersheim am Main bietet ab Montag, 16. Mai 2022 zweimal wöchentlich, montags und donnerstags, von 10 bis 11 Uhr eine stadtteilbezogene Telefonsprechstunde für Okriftel und Eddersheim an. Anwohnerinnen und Anwohner der beiden Stadtteile erhalten dort Beratung zu Fragen, Anliegen oder auch Wünschen, wie zum Beispiel individuelle Probleme im Wohnungsumfeld oder Fragen zu Anträgen und Unterstützungsmöglichkeiten/Leistungsbezügen.

Vor allem Kinder und Jugendliche waren während der Pandemie von massiven Kontaktbeschränkungen betroffen, sowohl im Kita- und Schulalltag wie auch im privaten Bereich. Auch das städtische Vereinsleben war stark eingeschränkt und es war kaum möglich gewesen, Angebote umzusetzen.

Die EU hatte 2021 angekündigt, das Jahr 2022 zum europäischen Jahr der Jugend zu erklären. Unter diesem Motto wird sich die Stadt Hattersheim am Main gemeinsam mit der Mobilen Jugendarbeit der Jugendberatung und Jugendhilfe e. V. am Samstag, 25. Juni, von 13 bis 17 Uhr, mit einem Kinder- und Jugendtag im Sportpark Hattersheim, Karl-Eckel-Weg, beteiligen.

Am 24. Juni findet der 3. Deutsche Digitaltag statt. In diesem Rahmen sind Kommunen, aber auch Vereine oder Privatpersonen dazu aufgerufen, mit verschiedenen Veranstaltungen, die vor Ort, digital oder hybrid stattfinden, unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten. Ziel ist es, über Trends oder bereits bestehende digitale Lösungen und Möglichkeiten zu informieren und dabei Sorgen und Ängste vor dem Neuen und Fremden zu nehmen. Kurzum: zu zeigen, wie hilfreich Digitalisierung im Alltag sein kann.

Auch die Stadt Hattersheim möchte sich mit verschiedenen Aktionen am Digitaltag 2022 beteiligen.

Die Stadt Hattersheim am Main ist seit dem Jahr 2020 als Fairtrade Town zertifiziert und organisiert regelmäßig interessante Veranstaltungen rund um dieses Thema. „Fair einkaufen – aber wie?“, ist das Thema des kommenden Vortrags mit dem Sachbuchautor und Nachhaltigkeitsexperten Frank Herrmann. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 12. Mai 2022 um 19 Uhr in der Galerie im Nassauer Hof statt.

In seinem Vortrag beleuchtet Frank Herrmann u. a. den Unterschied zwischen Mindestlöhnen und Existenzlöhnen, gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und zeigt auf, was Unternehmen, Politik und wir alle ändern müssen, damit Ausbeutung, moderne Sklaverei und Kinderarbeit ein Ende haben.

Die Relevanz von Social Media für Unternehmen wächst weiterhin unbestreitbar. Die heutigen Umstände erfordern ein verändertes Denken, um mit Dienstleistungen und Produkten die passende Zielgruppe zu erreichen und die eigene Bekanntheit zu erhöhen. Social Media als Marketingtool ist dafür gut geeignet und wird auch schon von einigen Hattersheimer Unternehmen gewinnbringend eingesetzt. Für diejenigen Gewerbetreibenden in unserer Stadt, die Social Media noch nicht nutzen, könnte sich ein vielversprechendes Potenzial bieten.

Auch im Mai bieten die Varisano-Kliniken im Auftrag des Main-Taunus-Kreises Corona-Impfungen ohne Termin an. Geboten werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen für Personen ab zwölf Jahren mit dem Impfstoff Comirnaty (BioNTech), zudem zweite Auffrischungen für bestimmte Personengruppen.

Das MEDZENTRUM Hattersheim kann nach heutigem Stand im Jahr 2024 in Betrieb gehen

Die Pläne für das MEDZENTRUM Hattersheim gehen in die Umsetzungsphase. Bürgermeister Klaus Schindling verkündete jetzt in einer Pressemitteilung, dass der Vertrag über den Verkauf des Geländes an der Urbansmühle nun geschlossen und beurkundet wurde.

Offizielle Grundsteinlegung

Interxion: A Digital Realty Company hat am 27. April die offizielle Grundsteinlegung für den Bau eines neuen Rechenzentrums begangen. Der globale Marktführer von Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation baut erstmals in Hattersheim und feierte zusammen mit dem Landkreis Main-Taunus und der Stadt Hattersheim in einer offiziellen Zeremonie den Baubeginn auf dem Kastengrund-Areal. Dort entsteht in den kommenden Jahren auf 13,8 Hektar der neue Digital Park Hattersheim – ein hochmoderner Campus mit einer geplanten IT-Fläche von rund 28.000 Quadratmetern und einer Stromkapazität für Kunden von 70 Megawatt.

Stadt schafft neue Kita-Betreuungsplätze und legt einen wichtigen Grundstein für eine nachhaltige Zukunft der Kinder

Die Stadt Hattersheim am Main wird in Eddersheim eine Natur-Kita und somit Raum für Natur- und Waldpädagogik schaffen. Mit der neuen Einrichtung wird dem Betreuungsplatzmangel entgegengewirkt, die konzeptionelle Vielfalt ausgebaut und den so bedeutsamen und zukunftsorientierten Themen von Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein nachgekommen.

Bundesweit ist die Kinderbetreuung von dem seit Jahren bestehenden Personalmangel pädagogischer Fachkräfte betroffen. Für die Verstärkung ihrer Teams ist auch die Stadt Hattersheim am Main als Trägerin von insgesamt 11 Kindertagesstätten auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften.

Zur Fachkraftgewinnung hat Bürgermeister Klaus Schindling gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und den Kindern einen Recruiting-Film gedreht. „Wir treffen bereits viele Maßnahmen, um dem Mangel entgegenzuwirken und haben nun eine weitere Idee umgesetzt, um die Stadt Hattersheim am Main als attraktive Arbeitgeberin für pädagogische Fachkräfte zu präsentieren“, so Bürgermeister Klaus Schindling.

Mit der Umbau- und Sanierungsmaßnahme des Gebäudes in der Hauptstraße 4, in dem unter anderem die Hattersheimer Filiale der Taunus Sparkasse ist, wurde auch der öffentliche Vorplatz neugestaltet.

Der Platz, der den Namen der ungarischen Partnerstadt Mosonmagyaróvár trägt, wurde in enger Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen der Stadt Hattersheim am Main und der Taunus Sparkasse neu geplant und saniert. Der Vorplatz wurde so gestaltet, dass dieser offener und durchgängiger für Fußgängerinnen und Fußgänger ist. Der Zugang zur Filiale der Taunus Sparkasse wurde ebenerdig ausgebaut.

Ab sofort gibt es in der Mainanlage Eddersheim eine neue Attraktion. Pünktlich zu Ostern wurde die neue Calisthenics-Anlage fertiggestellt. In Höhe der Flettner-Villa wurde in den letzten Tagen durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs eine sogenannte TURNBAR installiert.

Es handelt sich um eine Sport- und Freizeitanlage, bei der mit dem eigenen Körpergewicht alle erdenklichen Muskelgruppen trainiert werden können.

Am kommenden Samstag, 7. Mai startet das Hattersheimer Freibad in die neue Saison. Bürgermeister Klaus Schindling freut sich, dass die Badegäste in diesem Jahr wieder eine Schwimmbadsaison fast ohne Einschränkungen genießen können. „Im vergangenen Jahr konnten wir aufgrund der pandemischen Lage erst im Juni und mit spürbaren Einschränkungen öffnen. Dieses Jahr sind keine Zugangsbeschränkungen nötig und ich bin den Teams des Freibads, der Gärtnerinnen und Gärtner und des Bauhofes für ihre engagierte Arbeit sehr dankbar, damit wir unser beliebtes Freibad pünktlich Anfang Mai wieder in Betrieb nehmen können.“

Unterwegs mit Smartphone oder Tablet spielerisch in die Hattersheimer Stadtgeschichte eintauchen. Das Hattersheimer Stadtarchiv hat für Schülerinnen und Schüler der Eddersheimer Grundschule ein Mobile-Learning-Angebot entwickelt – einen digitalen Lehrpfad durch den Hattersheimer Stadtteil. Im März 2022 führte der gesamte Jahrgang 3 der Schule in Kleingruppen die Rallye „Entdecke Eddersheim“ durch. Die kostenfreie App „Actionbound“ machte die klassische Schnitzeljagd zu einer multimedialen Stadtrallye.

Wenn der Hattersheimer Wertstoffhof nach Ostern, am 19. April 2022 um 13 Uhr, wieder seine Tore öffnet, erwarten die Besucherinnen und Besucher einige Neuerungen.

Zum einen hat der Wertstoffhof ab dem 19. April 2022 neue und längere Öffnungszeiten. Die Hattersheimerinnen und Hatterheimer können dann dienstags bis freitags jeweils von 13 bis 18 Uhr ihre Wertstoffe in der Schützenstraße abgeben. Samstags öffnet der Wertstoffhof künftig von 9 bis 13 Uhr, montags ist Ruhetag.

Für die Ausflügler gibt es eine schlechte Nachricht. Die beliebte Fähre „Okriftel“, die regulär Spaziergänger und Radfahrer pünktlich zu den Osterfeiertagen trockenen Fußes über den Main nach Kelsterbach bringt, kann ihre Fährsaison in diesem Jahr nicht pünktlich beginnen.

„Zu unserem großen Bedauern ist der langjährige und bei den Fahrgästen sehr beliebte Fährmann unerwartet verstorben“, erläutert Bürgermeister Klaus Schindling den traurigen Grund für den Nichteinsatz der „Okriftel“.

Trotz des mäßigen Wetters, hat die frisch eröffnete und neu gestaltete Skateanlage letzten Freitag schon für einigen Fahrspaß bei den jungen Hattersheimerinnen und Hattersheimern gesorgt. Auch die warmen alkoholfreien Cocktails trugen zur guten Stimmung bei.